Unser Hochschul-Newsletter – jetzt anmelden!

Neuigkeiten aus der Hochschule

Geteilte Verantwortung prägt Wohngemeinschaften

Elf Wohngemeinschaften gehören im Raum Freiburg dem Freiburger Modell an. Sie realisieren das Prinzip der geteilten Verantwortung sehr unterschiedlich. Weiterlesen »

An der Professionalisierung und Eigenständigkeit der Pflege führt kein Weg vorbei

Am 22.06.2021 stellt Prof. Dr. Thomas Klie der Fachöffentlichkeit ein Pflegewissenschaftliches Memorandum vor. Weiterlesen »

Bundesländer beschließen Arbeitsgruppe „Vorbehaltsaufgaben für Pflegefachpersonen“

Das Thema „Vorbehaltsaufgaben“ prägt die pflegepolitische Debatte seit rund 20 Jahren. Weiterlesen »

Versorgung mit ausreichend Pflegepersonal ist gefährdet

Selbstverwaltungskörperschaften der Pflege müssen Daten über den Personalbedarf in der Pflege selbst ermitteln können. Weiterlesen »
Die Evangelische Hochschule Freiburg gilt heute bundesweit als eine der forschungsstärksten Hochschulen im sozialen Bereich.

Ambulante Wohngemeinschaften: nicht selbstverständlich, nicht konfliktfrei

Inwieweit das Prinzip der geteilten Verantwortung praxistauglich ist, wird von Studierenden des Handlungsfeldes Soziale Gerontologie evaluiert. Weiterlesen »

Kommission übergibt Gutachten „Niedersachsen 2030“ an die Landesregierung

Das Gutachten, erstellt unter Mitwirkung von Prof. Thomas Klie, zeigt die großen Herausforderungen in vielen Zukunftsfeldern auf, z.B. der Pflege. Weiterlesen »

Gutes Leben im Alter soll gesetzlich verankert werden

Im Herbst 2021 will eine Steuerungsgruppe unter Mitwirkung von Prof. Dr. Thomas Klie ein differenziertes Konzept für das Gesetz "Gutes Leben im Alter" vorlegen. Weiterlesen »

AGP-Papier zur Strukturreform PFLEGE und TEILHABE

Rechtzeitig zum beginnenden Bundestagswahlkampf legt AGP-Institutsleiter Prof. Dr. Thomas Klie ein Papier zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung vor. Weiterlesen »

Häusliche Pflege: Mensch im Mittelpunkt

Mit der subjektorientierten Qualitätssicherung könnte ein Paradigmenwechsel in der Langzeitpflege eingeleitet werden. Weiterlesen »

Gegen sexualisierte Diskriminierung und Gewalt

"Bereits jetzt gibt es das Angebot „help“. Es ist ein Baustein unseres Konflikt- und Beschwerdemanagements", so Professorin Katrin Toens. Weiterlesen »
Bildung dient vor allem der Entwicklung von Menschen im Sinne einer Professionalität, die zur Verantwortung in Beruf und Gesellschaft befähigt.

Erste Ergebnisse – Das Monitoring Pflegepersonalbedarf in Bayern

Der Personalnotstand in der Pflege zeigt sich auch und gerade unter Vorzeichen von Corona. Weiterlesen »

Kann virtuelle Nähe räumliche Distanz überbrücken?

Technische Hilfsmittel und Assistenzsysteme, von Kommunikation über Trackingsysteme und Telemedizin, können die Arbeit von pflegenden Angehörigen unterstützen. Weiterlesen »

DEMENSCH-Kalender 2021 erschienen

Der neunte DEMENSCH-Kalender steht für einen menschenfreundlichen Humor, der gerade in Corona-Zeiten hilfreich sein kann. Weiterlesen »

Achtsamkeit in Zeiten von Corona

Achtsamkeitspraxis und Mitgefühl sind die zentrale Basis für die professionelle Arbeit in helfenden und bildenden Berufen. Weiterlesen »

Das Heldennarrativ von der Pflegekraft läuft leer

Nicht das Heldennarrativ, das in der Coronakrise gepflegt wurde, führt die Pflege in eine eigenständige Zukunft, sondern die selbstkritische Selbstbehauptung. Weiterlesen »

Methodisch Neuland betreten bei Erhebung von Pflegepersonal

Eine neue Studie ermittelt verlässliche Daten zu Bedarf und Verfügbarkeit von Pflegepersonal für eine krisenfeste Planung der Gesundheitsversorgung in Bayern. Weiterlesen »

Pflege und Gewalt in Corona-Zeiten

Unter Vorzeichen von Corona zeigen sich verschärft Gewaltphänomene für Heimbewohner*innen und Mitarbeiter*innen in stationären Einrichtungen. Weiterlesen »

Fürsorge für schwerstkranke Menschen – Weiterbildung startet im Mai 2020

Palliative Care ist ein Handlungsansatz aus der Hospizbewegung. Die fürsorgende und ganzheitliche Zuwendung zu schwerstkranken Menschen steht im Mittelpunkt. Weiterlesen »
Geschlechterforschung, Pädagogik der Kindheit, Zivilgesellschaft und demographischer Wandel sind unsere Forschungsschwerpunkte.

Pflege muss radikal reformiert werden

Wir brauchen eine Strukturreform, um den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein. Weiterlesen »

Räume für schwierige Lebensphasen von Kindern gut gestalten

Auch in schwierigen Lebensphasen sind Räume sehr wichtig für Kinder und ihre Familien. Krankheit, Pflege und Sterben gehören dazu. Weiterlesen »

Demokratie in Heimen

Bewohnervertretungen in Heimen können oft nicht wie vorgesehen arbeiten, da ihnen Informationen aber auch ausreichende Ressourcen fehlen. Weiterlesen »

DAK-Pflegereport 2019 untersucht 25 Jahre Pflegeversicherung

Prof. Dr. habil. Thomas Klie  verantwortet wissenschaftlich den DAK-Pflegereport 2019, der am 16. Oktober in Berlin vorgestellt wird. Weiterlesen »

Pflegekompetenzzentren am Start

Das Konzept der Pflegekompetenzzentren wurde von den Professoren Thomas Klie und Michael Monzer entwickelt. Weiterlesen »

Pflege im Zeichen von Arbeit, Geschlecht und Migration

Die mehrheitlich englischsprachigen International Days 2019 waren erstmals ein Angebot für Studierende und Lehrende der Bachelor- und Master-Studiengänge. Weiterlesen »