Friedensinstitut Freiburg

Frieden ist die zentrale Aufgabe unserer Zeit

BuccoverDiskurseundDifferenzen
Buchcover Diskurse und Differenzen; Foto: Bernd Harbeck-Pingel

Das Friedensinstitut veröffentlicht den Dokumentationsband „Diskurse und Differenzen. Friedensethische Perspektiven.“

Mit dem vorliegenden Buch legt das Friedensinstitut den zweiten Dokumentationsband seiner Arbeit vor. Nach einem friedens- und menschenrechtspädagogischen Schwerpunkt „Menschen Recht Frieden“ (Göttingen 2022) liegt nunmehr der Fokus auf der Weiterentwicklung der Friedensethik. Es werden gegenwärtige gesellschaftspolitische Krisen und Spannungsfelder und die Möglichkeiten der Überwindung von Gewalt und Feindschaft erörtert. Die ethischen Reflexionen umfassen Typologien und Methoden der Friedensethik, exemplarische historische Analysen, die Konstellation von Subjekt und Gemeinschaft sowie rhetorische und medientheoretische Aspekte. Der Titel ‚Diskurse und Differenzen‘ verweist auf die inhaltliche wie historische Unabgeschlossenheit der friedensethischen Diskussionen. Die meisten Beiträge sind im Zusammenhang dreier Kolloquien zur Friedensethik an der Evangelischen Hochschule im Studienjahr 2023/24 entstanden. Außerdem sind öffentliche Vorträge im Rahmen der Friedenspolitischen Hochschulgespräche des Friedensinstituts Freiburg aufgenommen worden sowie Gastvorlesungen im Studienprogramm des Masters Friedenspädagogik/ Peace Education.

Prof. Dr. Bernd Harbeck-PingelKaren HinrichsProf. Dr. phil. Dr. habil. theol. Wilhelm Schwendemann (Hg.): Diskurse und Differenzen, LIT-Verlag, 2024. Reihe: Erinnern und Lernen. Texte zur Menschenrechtspädagogik.

Mehr Info

Anmeldung zum Newsletter

Sie haben Interesse an Neuigkeiten aus dem Friedensinstitut Freiburg? Dann tragen Sie sich hier online ein und wir schicken Ihnen Neuigkeiten und Einladungen zu Veranstaltungen per Mail zu.