Unser Newsletter – jetzt anmelden!

Coronavirus

© PantherMedia / Kiyoshi Takahase Segundo

Seit Ende 2019 treten weltweit Fälle von insbesondere Atemwegserkrankungen ausgelöst durch das neuartige Virus COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) auf.

Aktuelle Info aus dem Rektorat

Information vom 19. Oktober 2020

Aufgrund der aktuellen Pandemielage hat das Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg mit sofortiger Wirkung die Corona-VO Studienbetrieb und Kunst folgendermaßen verändert:

  • In Hochschulgebäuden muss eine Mund-Nasen-Bedeckung auch in Lehrveranstaltungen auf dem Sitzplatz getragen werden. Die Ausnahmeregelung (Befreiung durch Nachweis) gilt nach wie vor.
  • In den Außenbereichen des Hochschul-Campus besteht die Verpflichtung zum Tragen des Mund-Nase-Schutzes, soweit der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann.

Der EH-Präsenzbetrieb kann je nach Pandemielage weiter eingeschränkt werden. Für die aktuellen Neuregelungen bitten wir um Verständnis. Die erhöhten Infektionszahlen fordern unser konsequentes Handeln, um noch weitergehende Einschränkungen möglichst zu vermeiden.

Information vom 8. Oktober 2020

Mit Schreiben vom 8. Oktober 2020 hat das Wissenschaftsministerium die Hochschulen des Landes auf die Ausrufung der 2. Pandemiestufe „Anstiegsphase“ des Landes Baden-Württemberg hingewiesen.

In diesem Zusammenhang appellieren wir in Wahrnehmung unserer gemeinsamen Verantwortung – wie bereits dokumentiert durch unsere Information „Hinweise und Regelungen zu Arbeitsschutz und Hygienemaßnahmen im Umgang mit der Corona-Pandemie vom 24.09.2020“ (s. Downloads) – noch einmal eindringlich an alle Hochschulmitglieder (Studierende, Nutzerinnen und Nutzer der Hochschuleinrichtungen, Mitarbeitende, Lehrbeauftragte) die bisherigen Maßnahmen, vor allem die „AHA+L“ Regel (Abstand halten, Hygiene Maßnahmen, Alltagsmaske tragen und Lüften) unbedingt einzuhalten.

Präsenzlehre im Wintersemester 2020/21 –
Corona-Verordnungen Juli und September 2020

Gemäß Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 28. Juli 2020 sowie der Corona-Verordnung „Studienbetrieb und Kunst“ des Wissenschaftsministeriums des Landes Baden-Württemberg vom 16. September 2020, wird den Hochschulen der Präsenzbetrieb für das Wintersemester 2020/2021 ermöglicht, soweit das Infektionsgeschehen dies zulässt.

Die Grundlage für die Durchführung von Präsenzveranstaltungen ist die Beachtung der allgemeinen Regelungen des Arbeitsschutzes und des Infektionsschutzes. Die Präsenzlehre wird dabei in einem Mischbetrieb durch digitale Lehre ergänzt, um den Studierenden die vollständige Erreichung ihre Qualifizierungsziele zu ermöglichen.

Die im Dokument zum Download (s.o. Hinweise und Regelungen zu Arbeitsschutz und Hygienemaßnahmen im Umgang mit der Corona-Pandemie) beschriebenen Maßnahmen verfolgen das Ziel, den Präsenzbetrieb zu ermöglichen, dabei aber Studierende und Beschäftigte bei der Durchführung des Präsenzbetriebs zu schützen, mögliche Infektionsketten nachvollziehbar zu machen und einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie zu leisten.

Alle Mitglieder der Hochschule sind dafür verantwortlich, dass die Richtlinien eingehalten werden. Auch innerhalb des jeweils eigenen Verantwortungsbereichs sind die maßgeblichen Personen in angemessener Weise über die aktuell geltenden Regeln zum Infektionsschutz anzuweisen.

Informationen der Hochschule für Studierende, Lehrende, Verwaltungsmitarbeitende und Lehrbeauftragte

  • Aktuelle interne Infos aus dem Rektorat und der Prüfungsverwaltung aber auch spezielle Infos z.B. für Studierende (z.B. zu Notfall-Hilfefonds von Bund und Land) auf http://ilias.eh-freiburg.de.
    Sie gelangen über die Magazin-Einstiegsseite zu den Infos.
  • Alle aktuellen Informationen aus dem Rektorat, die ausschließlich die Verwaltung betreffen: auf dem hochschulinternen Laufwerk 4all/corona
  • Allgemeine Infos zum Corona-Virus, z.B. zu Hygienemaßnahmen: hier auf der Hochschul-Website.

Wichtige Kontakte bei speziellen Corona bedingten Fragen an der EH Freiburg

Bitte beachten Sie, dass die Mitarbeitenden der Hochschule vorrangig per Mail erreichbar sind!
  1. Grundsätzliche Fragen zu Neuordnung Lehrbetrieb
    Rektorin Prof.in Dr.in Renate Kirchhoff, kirchhoff@eh-freiburg.de
  2. Fragen zu Studienbeiträgen, Härtefallanträge, Fragen zu Hochschulverwaltung, Betrieb der Hochschulgebäude, Umzug
    Kanzler Dr. Ulrich Rolf, kanzler@eh-freiburg.de
  3. Grundsätzliche Fragen zu Umstellung von Präsenz- auf Online-Lehre, Beratung von Dekanaten und Studiengangsleitungen
    Prof.in Dr.in Hiltrud Loeken, Beauftragte für Lehre, loeken@eh-freiburg.de
  4. Grundsätzliche Fragen zu Konsequenzen der Corona-Krise für Forschung und Weiterbildung bzw. Transfer
    Prorektor Prof. Dr. phil. Fabian Frank, fabian.frank@eh-freiburg.de
  5. Grundsätzliche prüfungsrechtliche Fragen
    Prof. Dr. habil. Thomas Klie, Leiter Prüfungsamt, klie@eh-freiburg.de
  6. Anträge auf Verlängerung von Abgabefristen
    Prüfungsamt des jeweiligen Studiengangs: alle Kontakte finden Sie im Personalverzeichnis und auf der Website des Studiengangs
  7. Fristverlängerung bei Praxisstelle, Praktisches Studiensemester
    Dagmar Hensel-Gebhard, Leitung Praxisamt Soziale Arbeit, hensel-gebhard@eh-freiburg.de
  8. Hiwi-Tätigkeit für Studierende
    Simone Dinkelaker, dinkelaker@eh-freiburg.de
  9. Beschaffung, Haustechnik, Kontakt für Lieferanten, Abstimmung Liefertermine
    Peter Trautmann, trautmann@eh-freiburg.de

Was tun bei Infektion oder Verdacht auf Infektion: Arztpraxis kontaktieren, Meldung an Hochschule

Bei Krankheitsanzeichen: Arztpraxis anrufen

Mitarbeitende, Lehrbeauftragte und Studierende
Wer Krankheitsanzeichen verspürt, die auf eine Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus hindeuten können, sollte sich an eine Arztpraxis wenden. Auf keinen Fall sollte die Arztpraxis jedoch ohne Ankündigung aufgesucht werden! Um andere Personen vor einer Ansteckung zu schützen, ist es sehr wichtig, vorher telefonisch Kontakt aufzunehmen oder eine E-Mail zu schreiben. Die Arztpraxis informiert dann über das weitere Vorgehen. Außerhalb der Praxisöffnungszeiten ist der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116117 zu erreichen, in Notfällen sollte die 112 kontaktiert werden.
(Quelle: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/fragen-und-antworten/verdacht-auf-eine-infektion-und-test.html)

Telefonhotlines, FAQ und mehr Info: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/

Information bei Erkrankung

  • Sollten Lehrende erkranken, bitten wir, umgehend die Rektorin zu informieren (rektorat@eh-freiburg.de). Über die Absage von Veranstaltungen, insbesondere solche, die für den Lehrbetrieb nicht notwendig sind, wird das Rektorat fallweise entscheiden und informieren.
  • Konkrete Verdachtsfälle und bestätigte Infektionen einer Coronavirusinfektion vom Mitarbeitenden sind unverzüglich an verwaltung@eh-freiburg.de zu melden (Ihre Daten werden vertraulich behandelt).

Weiterführende Informationen