Unser Newsletter – jetzt anmelden!

Mit Kind studieren

Zwischen Schnuller und Vorlesung

An unserer Hochschule ist der Wert der Familie und des Privaten ein Qualitätsmerkmal. Wer schwanger ist, Kinder zu betreuen hat oder sich um pflegebedürftige Angehörige kümmern muss, erlebt bei uns großes Verständnis und Unterstützung.

Prof. Dr. Dörte Weltzien (Kindheitspädagogik)

Das Mutterschutzgesetz – Schutznormen für Schwangerschaft und Stillzeit

Um den geänderten gesellschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen zu entsprechen, wurde das Mutterschutzrecht grundlegend reformiert. Das Mutterschutzgesetz (MuSchG) gilt seit dem 01.01.2018 für alle (werdenden) Mütter unter bestimmten Voraussetzungen auch für Schülerinnen und Studentinnen.

Die Regelungen des Mutterschutzgesetzes wurden ab 1.01.2018 auch auf Studentinnen an Hochschulen ausgedehnt. Den Text des Mutterschutzgesetzes (MuSchG) finden Sie hier https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/gesetze/mutterschutzgesetz/73762. Einen Leitfaden des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMSFJ) finden Sie hier https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/leitfaden-zum-mutterschutz/73756 als PDF.

Anwendungsbereiche des Mutterschutzgesetzes für Studentinnen an der EH Freiburg

Anwendungsbereich des MuSchG für Studentinnen

Für Studentinnen gilt das Mutterschutzgesetz – kurz MuSchG – allerdings nur „soweit die Hochschule Ort, Zeit und Ablauf der Ausbildungsveranstaltung verpflichtend vorgibt oder die ein im Rahmen der hochschulischen Ausbildung verpflichtet vorgegebenes Praktikum ableisten“ (§ 1 (2) Nr. 8).

Für schwangere und stillende Studentinnen der EH Freiburg ist die Teilnahme an Lehrveranstaltungen und Prüfungen im Wesentlichen nicht verpflichtend. Sollte es zur Unterschreitung der geforderten Anwesenheitspflichten kommen, können insbesondere studiengangs- und lehrveranstaltungsspezifische Kompensations- oder Ersatzleistungen ggf. Präsenzzeiten im gleichen Semester ersetzen.

Nicht erbrachte Prüfungsleistungen können nachgeholt werden, ohne dass den Studentinnen hieraus ein Nachteil entsteht.

Studierende können Vorlesungen, Seminare und sonstige Veranstaltungen auch in einem späteren Semester besuchen und die entsprechenden Prüfungsleistungen erbringen bzw. nachholen.

Studentinnen können ebenso frei darüber bestimmen, an Lehrveranstaltungen und Prüfungen während der Schutzfristen des MuSchG teilzunehmen.

Studienberatung und Angebote zur Flexibilisierung des Studienverlaufs

Schwangere und stillende Studentinnen sollten die jeweilige Studiengangsleitung informieren und entsprechende Beratung in Anspruch nehmen. Die Dozierenden prüfen, ob im Falle einer eventuellen Nicht-Teilnahme an Lehrveranstaltungen gleichwertige Ersatz- bzw. Kompensationsleistungen zu erbringen sind.

Für Studierende die sich in Mutterschutz oder Elternzeit befinden, besteht gemäß § 19 SPO allg. Teil Anspruch auf die Verschiebung von Prüfungsfristen. Bitte beachten Sie, dass hierzu ein formloser Antrag beim Prüfungsamt gestellt werden muss. (Vgl. § 19 der Studien- und Prüfungsordnung der Evangelischen Hochschule Freiburg für die Bachelorstudiengänge Religionspädagogik/Gemeindediakonie, Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit, vom 27. November 2012 (i.d.F.vom 07. Oktober 2015): „Auf Antrag einer Studierenden an den Gemeinsamen Prüfungsausschuss sind die Mutterschutzfristen, wie sie im Gesetz zum Schutze der erwerbstätigen Mutter (MuSchG) festgelegt sind, zu berücksichtigen. Dem Antrag sind die erforderlichen Nachweise beizufügen. Die Mutterschutzfristen unterbrechen jede Frist nach dieser Studien- und Prüfungsordnung.“)

Praktisches Studiensemester

Die Praktikumsstelle ist in diesem Fall Arbeitgeber im Sinne des MuSchG, das MuSchG findet hier auch für Studentinnen Anwendung. Studentinnen sind im eigenen Interesse gehalten, die Schwangerschaft oder Stillzeit der Praktikumsstelle zu melden, damit der Arbeitgeber entsprechende Schutzmaßnahmen vornehmen kann.

Studentinnen in Beschäftigungsverhältnissen an der EH Freiburg

Studentinnen, die in einem Beschäftigungsverhältnis zur EH Freiburg stehen (Stud./Wiss. Hilfskräfte), sollen eine Mitteilung über die Schwangerschaft oder das Stillen an die Personalverwaltung der Hochschule richten.

Ruheraum / Stillraum

An der EH Freiburg gibt es im Altbau einen Ruheraum. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an den Studienservice.

Mit Kindern ein Studium meistern – wie wir Sie unterstützen

  • Betreuung der Kinder
    Wir haben im Hochschulgebäude der EH Freiburg die KITA Miteinander. Hier ist Platz für 15 Kinder von 18 Monaten bis 6 Jahren.
  • Familienfreundliche Strukturen: Betreuung / Beratung / Beurlaubung der studierenden Eltern
    Wir beraten umfassend und suchen vor allem für Sie nach individuellen Lösungen, sowohl vor Studienbeginn ebenso wie im laufenden Studium. Möglich ist z.B. die „Streckung“ des Studiums. Nach § 9 der Zulassungs- und Immatrikulationsordnung der EH Freiburg können Studierende beurlaubt werden, wenn die Geburt bevorsteht und natürlich ebenfalls zur daran anschließenden Elternzeit.
    Wir bieten die Möglichkeit an, die Studiendauer zu verlängern („Teilzeitstudium“).
    Studierenden mit Kind wird mehr Spielraum bei der Planung ihres Stundenplans eingeräumt. Die Belegungswünsche von Eltern werden im Rahmen des regulären Belegungsverfahrens berücksichtigt. Bitte beachten Sie jedoch, dass der Stundenplan nicht beliebig individualisiert werden kann; es kann z.B. vorkommen, dass Pflichtveranstaltungen auch außerhalb der Öffnungszeiten der Kita liegen.
    Im Praxissemester werden studierende Väter und Mütter ebenfalls individuell beraten und wir haben Praxisstellen im Angebot, die bei der Zeiteinteilung auf besondere Familienbelange Rücksicht nehmen (Mehr Info: Praxisämter). Studierende mit Kind (unter 10 Jahren) können auf Antrag grundsätzlich eine Verlängerung der Bearbeitungszeit bei Prüfungsleistungen und bei Abschlussarbeiten beantragen.
  • Umfassende Befreiung von Studiengebühren für (werdende) Eltern
    Hierzu sind i.d.R. berechtigt: die werdende Mutter, soweit der sechswöchige Zeitraum vor der Entbindung in das betreffende Semester fällt und studierende Eltern während der Pflege und Erziehung eines Kindes, das das vierzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder für das Kindergeld bezogen wird. Mehr Info: zu Studiengebühren und Befreiungsregelungen, Anträgen etc.

Kontakt

  • Während des Studiums

    Sprechen Sie sich bitte mit Ihrer Studiengangsleitung ab.

Hilfestellung vom Studierendenwerk Freiburg

Das Studierendenwerk bietet vielfältige Hilfen, vom Kita-Platz in einer der Krabbelstuben bis hin zur Website www.studieren-mit-kindern.de mit einer ausführlichen Linksammlung zu allen Fragen rund ums Studium mit Kind.

Übrigens: Kinder von Studierenden unter 6 Jahren essen in den Freiburger Mensen des Studentenwerks umsonst. Sie bekommen zum Essen ihrer Eltern einen zusätzlichen kostenlosen Kinderteller. Alle Mensen sind mit Kinderstühlen ausgestattet. Die Mensa Rempartstraße hat einen schön gestalteten Kinderbereich zum Essen, Spielen und Ausruhen.

Für Hilfe aller Art stehen auch Sozialberater*innen in einer persönlichen Sprechstunde zur Verfügung. Sie beraten in Fragen finanzieller, rechtlicher und sozialer Art. Außerdem finden Sie weitere Informationen zu diesen Themenkreisen hier.

Mehr Info

Weiterführende Links