Weg ins Studium ist frei

zurück zur Übersicht
 
 
   
 

Für Oktober 2018 planen acht  junge geflüchtete Menschen den Start in ihr Bachelor-Studium Soziale Arbeit an der Evangelischen Hochschule. Sechs von ihnen haben sich die Voraussetzungen zur Studienzulassung an der Hochschule erarbeitet. Das hierfür speziell entwickelte Programm leitet Professorin Dr. Gesa Köbberling (Foto 2. v.li.). Der Studienvorbereitungskurs umfasst als Vollzeitangebot einen Intensivsprachkurs, fachbezogenen Unterricht sowie Vor- und Nachbereitungszeit.

 

Insgesamt haben 13 Personen aus Syrien, Iran, Afghanistan, Irak, Eritrea und dem Libanon an dem Vorkurs teilgenommen und ihn erfolgreich abgeschlossen (s. Bild). Der Kurs bereitet gezielt auf ein Studium der Sozialen Arbeit, Pädagogik der Kindheit, Religionspädagogik/Gemeindediakonie oder einem anderen sozialwissenschaftlichen oder pädagogischen Fach vor.

 

Kernstück des Angebots ist ein Deutschkurs, mit dem die Teilnehmer*innen das Sprachniveau C1 erreichen. Mit der abschließenden so genannten DSH-Prüfung - Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang - wird die Eingangsvoraussetzung für ein Studium an der Mehrzahl der Universitäten und Hochschulen bundesweit erreicht. Ergänzend zum Sprachkurs haben die Teilnehmer*innen reguläre Seminare an der Evangelischen Hochschule besucht. Darüber hinaus haben sie ein Tutorium absolviert, in dem mit Studierenden aus fortgeschrittenen Semestern fachspezifische, gesellschaftsbezogene oder organisatorische Themen bearbeitet wurden.

 

Bevor im Herbst 2018 das Studium beginnen kann, sind für einige der Geflüchteten noch weitere Hürden zu nehmen. Vor allem die Finanzierung des Studiums ist eine große Herausforderung. 

 

Studierende der Evangelischen Hochschule engagieren sich als Buddies für die Geflüchteten, unterstützten in den Seminaren und organisieren gemeinsame Aktivitäten. Die Teilnehmer*innen konnten so Kontakte knüpfen, das studentische Leben und die Hochschule vertieft kennen lernen.

 

Sechs Absolvent*innen des Vorkurses nehmen zum Wintersemester 2017/18 ihr Studium der Sozialen Arbeit an der Evangelischen Hochschule Freiburg auf, sieben haben sich für andere Wege der Ausbildung entschieden.

 

Freiburg, 04.07.2018

 

Mehr Info

Für Menschen mit Fluchterfahrung bietet die Evangelische Hochschule Freiburg einen Kurs zur Vorbereitung auf ein Studium an. Kernstück des Kurses ist ein Intensivsprachkurs, der auf das Ablegen der DSH-Prüfung vorbereitet. Zudem ermöglichen fachbezogene Angebote, die an der Evangelischen Hochschule angebotenen Studiengänge kennenzulernen und in die Inhalte der Studiengänge einzusteigen. Der Kurs bereitet insbesondere auf die Studiengänge Soziale Arbeit, Pädagogik der Kindheit und Religionspädagogik/Gemeindediakonie vor. Der Kurs kann unabhängig von der Religionszugehörigkeit besucht werden. Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos. ... mehr

Kontakt

Prof. Dr. Gesa Köbberling

Soziale Arbeit mit Schwerpunkt Gestaltung des Zusammenlebens in der Migrationsgesellschaft

gesa.koebberling@eh-freiburg.de

 
 
 
 

Artikel versenden

X
 

Empfänger( Mehrere Empfänger durch Komma trennen )

Absender

Abschicken
Sende... Bitte warten!
Erfolgreich versendet!

Vorschau Ihrer Weiterempfehlungs-Mail an:
E-Mail Adresse

 

Guten Tag,

ich empfehle Ihnen den Artikel der Evangelischen Hochschule Freiburg.

Um den Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf diesen Link:

 

http://www.eh-freiburg.de/

 

Freundliche Grüße
Vorname und Nachname