Unser Newsletter – jetzt anmelden!

Dirk Oesselmann ist neuer Beauftragter für Internationalisierung

‹ zurück zur Übersicht
Prof. Dr. Dirk Oesselmann, Evangelische Hochschule Freiburg; Foto: Marc Doradzillo

Seit dem 1. Februar 2020 ist Prof. Dr. Dirk Oesselmann der Beauftragte für Internationalisierung. Der Theologe lebte 17 Jahre in Brasilien, wo er zunächst in den Slums São Paulos ein Gemeinwesenprojekt leitete und dann zehn Jahre in Belém im Hochschulbereich arbeitete. Zurück in Deutschland baute er über das Comenius Institut die „Arbeitsstelle Globales Lernen an Evangelischen Hochschulen“ auf, die er bis heute begleitet.

Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind Gemeindepädagogik, Religion und Soziale Diakonie, Entwicklungszusammenarbeit, Globales Lernen, Communtiy Organizing.

Dirk Oesselmann ist zudem Leiter des Bachelor-Studiengangs Religionspädagogik / Gemeindediakonie. Für diesen Studiengang war er mehrere Jahre Leiter des Praxisamtes und organisierte in diesem Rahmen auch die Auslandssemester der Studierenden.

Professor Oesselmann steigt ein in den laufenden Aktualisierungsprozess der Internationalisierungsstrategie. Um ihre bisherigen Erfolge weiterzuführen und darüber hinaus die Mobilität innerhalb von Europa zu steigern, stimmt der Hochschulsenat bis Ende des Akademischen Jahres 2020 eine aktualisierte Strategie ab.

Das Amt der Beauftragten für Internationalisierung hatte seit 2004 Prof. Dr. Beate Steinhilber inne. Sie wird am 12. Februar 2020 aus dem aktiven Hochschuldienst verabschiedet.

Mehr Info