Unser Newsletter – jetzt anmelden!

Andreas Mayer auf Professur Psychologie berufen

‹ zurück zur Übersicht
Prof. Dr. Andreas Mayer; Foto: privat

Dr. phil. Andreas Mayer wurde zum 1. April 2020 auf die Professur Psychologie berufen. Zuvor war er in der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Caritasverbandes Mannheim sowie als klinischer Psychologe in der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Universitätsklinikums Münster tätig.

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter war Andreas Mayer 2018 bis 2019 am Institut für Psychosoziale Prävention des Universitätsklinikums Heidelberg in einem Projekt des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) tätig, in dessen Rahmen mentalisierungsbasierte Schulungen in Krippen mit geflüchteten Familien durchgeführt wurden. Von 2014 bis 2017 arbeitete er als Klinischer Psychologe in der Tagesklinik und Flüchtlingsambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Universitätsklinikum Münster.

Zuvor führte ihn seine wissenschaftliche Laufbahn an das Institut für Entwicklung und Kultur an der Universität Osnabrück sowie an das Institut für Psychosomatische Kooperationsforschung und Familientherapie der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Im Juni 2013 schloss Mayer seine durch die Volkswagenstiftung finanzierte Promotion mit dem Thema „Opacity of other minds, empathy, and ‘mindreading’ in Samoa: A Samoan case study“ an der Universität Heidelberg ab.

Professor Andreas Mayer arbeitet zu Fragen der Entwicklungspsychologie und klinischen Psychologie des Kindes- und Jugendalters unter Berücksichtigung gesellschaftlicher, psychoanalytischer und hermeneutisch-phänomenologischer Ansätze. Ein Schwerpunkt ist dabei die kulturvergleichende Perspektive auf psychische Entwicklungsprozesse und psychologische Theorienbildung.

Andreas Mayer lehrt in den Studiengängen der Kindheitspädagogik und der Sozialen Arbeit.

Mehr Info zur Person

Prof. Dr. Andreas Mayer