Unser Newsletter – jetzt anmelden!

Fabian Frank übernimmt Vorsitz der DGSA-Kommission für Forschungsethik

‹ zurück zur Übersicht
Prof. Dr. Fabian Frank, Foto: Marc Doradzillo

Die Forschungsethik-Kommission der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA) hat seit Dezember 2020 einen neuen Vorsitzenden: Prof. Dr. phil. Fabian Frank, Prorektor für Forschung und Transfer der Evangelischen Hochschule Freiburg.

Fabian Frank ist in die Ethikkommission berufen worden, um vor allem seine Expertise für quantitative Forschungsdesigns einzubringen.

Aufgabe der Forschungsethik-Kommission der DGSA ist es, auf Antrag Forschungsprojekte der Sozialen Arbeit forschungsethisch zu begutachten. Zudem gibt sie Hinweise für eine in ethischer Hinsicht angemessene Ausgestaltung der Forschungsprojekte. Einen Antrag auf forschungsethische Begutachtung kann von allen Einrichtungen und Personen eingebracht werden, die im Bereich Soziale Arbeit forschen. Hierzu gehören vor allem Hochschulen bzw. dort forschende Sozialarbeiter*innen bzw. zu Sozialer Arbeit Forschende.

Die konstituierende Sitzung der DGSA-Ethikkommission fand am 14. Dezember 2020 statt. Ihre Amtsperiode dauert zwei Jahre.

Fabian Frank hat an der Evangelischen Hochschule die Professur für Wissenschaft Soziale Arbeit inne. In der Lehre vertritt er Theorien der Sozialen Arbeit und das Handlungsfeld Gemeindepsychiatrie. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der sozial- und gemeindepsychiatrischen Versorgungsforschung sowie der Entwicklung komplexer Interventionen.

Zur Person

Prof. Dr. phil. Fabian Frank

Mehr Info

Forschungsethikkommission der DGSA