Unser Newsletter – jetzt anmelden!

Silke Kaiser ist neue Professorin für Kindheitspädagogik

‹ zurück zur Übersicht
Silke Kaiser, Foto: privat

Dr.in Silke Kaiser wurde zum 1. September 2020 auf die Professur Pädagogik der Kindheit berufen. Zuvor war sie als Dozentin am Seminar am Michaelshof, der staatlich anerkannten Fachschule für Sozialwesen in Kirchheim unter Teck tätig und lehrte Entwicklungspsychologie an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart. An der Evangelischen Hochschule Freiburg war sie bereits von 2018 bis 2019 im Fachbereich Pädagogik und Supervision als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Lehre tätig.

Die Professorin für Kindheitspädagogik arbeitet zu Bedingungen gesunden Aufwachsens von Kindern, vor allem zu seelischer Gesundheit und Resilienz, zur Gestaltung gelingender Interaktion und Beziehung zwischen Fachkraft und Kind sowie zu Professions- und Kompetenzentwicklung von Fachkräften. Dabei befasst sie sich vor allem mit der Altersgruppe 0 bis 12-jähriger Kinder.

Silke Kaiser lehrt in den Bachelor- und Master-Studiengängen der Kindheitspädagogik.

2019 schloss sie ihre Promotion mit dem Titel „Gestaltung entwicklungsförderlicher Interaktionen und Förderung der Resilienz bei Kindern unter drei Jahren. Ein Weiterbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte: Konzeption – Implementation – Evaluation“ an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd ab. Von 2015 bis 2019 war sie Teilnehmerin im Promotionsstudiengang an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd.

Forschend arbeitete sie ebenfalls schon an der Hochschule, und zwar für das Zentrum für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ) im Forschungsverbund FIVE e.V. Von 2014 bis 2017 war sie verantwortlich für die Konzeption und Projektleitung des Projektes „Stark im Leben – alltagsintegrierte Resilienzförderung im U3-Bereich“, gefördert von der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg im Rahmen des Programms „Innovative Betreuungsangebote für Kinder unter 3 Jahren (Innopäd U3)“.

Silke Kaiser ist bundesweit als Referentin von Vorträgen und als Weiterbildnerin gefragt, vor allem zu Themen rund um Resilienz und Pädagogik der Kindheit.

Selbst weitergebildet hat sich Kaiser zu einer Vielzahl von Themen, zum Beispiel: Systemische Beratung und Therapie, Multiplikatorenschulung Resilienz (ZfKJ), GInA-E (ZFKJ), Frühe Hilfen und Frühe Interventionen im Kinderschutz (Universität Ulm), lösungsorientierte Kurzzeitberatung und therapeutisches Bogenschießen.

Mehr zur Person