Unser Newsletter – jetzt anmelden!

Projekt 2 – Makro- und Mikrotransitionen

  • Projektleitung
    Prof.in Dr.in Dorothee Gutknecht, EH Freiburg
  • Projektstart 2012
    Auf mehrjährige Dauer angelegtes Projekt. Alternierender Wechsel zwischen der Arbeit am Thema in interdisziplinären QuiKK Netzwerk Arbeitsgruppen, wissenschaftlicher Arbeit im Hochschulkontext oder im Kontext  wissenschaftlicher Kooperationen.
  • Status
    Aktuell keine fachöffentliche AG, Umsetzung eines wissenschaftlichen Buchprojekts (Prof.in Dr.in Dorothee Gutknecht, EH Freiburg & Prof.in Dr.in Roswitha Sommer-Himmel, EH Nürnberg)

Inhalt

Es handelt sich um ein Projekt im Rahmen der Third Mission Aktivitäten von Prof.in Dr.in Dorothee Gutknecht, EH Freiburg, zur Weiterentwicklung des Konzepts der achtsamen und responsiven pädagogischen Arbeit mit Kindern und ihren Familien im geteilten Betreuungsfeld auf der Basis professioneller Responsivität (Gutknecht, 2010, 2015).

Das Projektthema wurde ab 2012 zunächst über interdisziplinäre Arbeitsgruppen, über Lehrforschungsprojekte und Studien im Kontext von Bachelor- und Masterarbeiten bearbeitet. Zwischen 2012 bis 2017 liefen interdisziplinär zusammengesetzte Arbeitsgruppen zum Themenspektrum der Makro- und Mikrotransitionen:

  1. Interaktionsprozesse in den kleinen Übergängen im Tagesablauf
  2. Eingewöhnung – Transition von der Familie in die Kita
  3. Übergang von der Krippe in den Kindergarten
  4. Von drinnen nach draußen und zurück – Herausforderung Garderobe

Es erfolgte zunächst eine Fokussierung auf den Status Quo der Praxis der unterschiedlichen Transitionen in Krippen, Kitas und Kindertagespflege.

Gruppendiskussion, Foto- und Videoanalyse waren Hauptzugänge. Große und kleine Transitionen – Makro- und Mikrotransitionen – im Rahmen der Säuglings- und Kleinkindpädagogik und der Inklusionspädagogik erwiesen sich als zusammengehörig zu betrachten, als zwei Seiten einer Medaille (Gutknecht & Kramer 2018). Veränderungen im Rahmen der großen Transitionen beeinflussen in der Regel auch den Alltag der Kinder und damit die von ihnen erlebten Alltags-Routinen und kleinen Übergänge (Gutknecht, 2010, 2015; Gutknecht & Kramer, 2018). Es ist die Alltagsgestaltung, an deren Veränderungen das junge Kind die Transition spürt, da Tagesrhythmik und die Alltagsroutinen bedeutungsvoll für sein Empfinden von Sicherheit und Geborgenheit sind. Aktuell wird das Thema theoretisch, im Sinne eines „Rethinking Transitions“ weiterentwickelt (Gutknecht & Sommer-Himmel, in Vorb.).

Quellen

  • Gutknecht, Dorothee & Kramer, Maren (2018). Mikrotransitionen in der Kinderkrippe. Übergänge im Tagesablauf achtsam gestalten. Band IV der Reihe Entwicklungs- und Bildungsort Kinderkrippe. Freiburg: Herder.
  • Gutknecht, Dorothee (2015a). Bildung in der Kinderkrippe. Wege zur Professionellen Responsivität (2. überarbeitete Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Gutknecht, Dorothee (2010). Professionelle Responsivität. Ein hochschulbezogenes Ausbildungskonzept für den frühpädagogischen Arbeitskontext U3: Kinder unter drei Jahren und ihre Familien. Dissertation, PH Heidelberg. Verfügbar unter: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:he76-opus-75225 [aufgerufen am 20.08.2020]

Publikationen

  • Daldrop, Kira (2016). Die Garderobensituation im Krippenalltag – Mikrotransition und Aktivität des täglichen Lebens. Qualitative Interaktionsgestaltung und Assistenz. Verfügbar unter: https://www.kita-fachtexte.de/fileadmin/Redaktion/Publikationen/KiTaFT_Daldrop_Garderobensituation_2016.pdf (Zugriff am 28.07.2020)
  • Gutknecht, Dorothee & Sommer-Himmel, Roswitha (in Vorb. 2021). Makro- und Mikrotransitionen. Übergänge in kindheitspädagogischen Handlungsfeldern (Krippe, Kita, Schulbetreuung/Hort). UTB Reinhard.
  • Gutknecht, Dorothee (2020). Mikrotransitionen im Kita-Alltag. In: KrippenKinder, 4/2020, S. 18-21.
  • Gutknecht, Dorothee & Kramer, Maren (2020). Kleine Übergänge achtsam gestalten. Mikrotransitionen in der Krippe. Kindergarten Heute. Ausgabe 6/7, S. 11-13
  • Gutknecht, Dorothee (2019). Mikrotransitionen in der Kinderkrippe – Einordnung und Umsetzung. In: Edeltraud Botzum und Regina Remsperger-Kehm, Hrsg. Betreuung von Kleinstkindern: Qualität von Anfang an in Krippe, Kindergarten und Kita. 2. Auflage 2014. 21. Lieferung: Ruheinsel Krippe. Loseblattsammlung, V 1.31, 2019, S.1-12. Kronach: Carl Link.
  • Gutknecht, Dorothee & Kramer, Maren (2018). Mikrotransitionen in der Kinderkrippe. Übergänge im Tagesablauf achtsam gestalten. Band IV der Reihe Entwicklungs- und Bildungsort Kinderkrippe. Freiburg: Herder.
  • Gutknecht, Dorothee (2018). Responsive Gestaltung von Mikrotransitionen in der inklusiven Kita. Verfügbar unter: https://www.kita-fachtexte.de/texte-finden/detail/data/responsive-gestaltung-von-mikrotransitionen-in-der-inklusiven-kita/ (Zugriff am 10.1.2020).
  • Gutknecht, Dorothee & Sommer-Himmel, Roswitha (2014). Transitionen und Mikrotransitionen: Herausforderungen in der frühpädagogischen Arbeit. In: Köhler-Offierski, Alexa (Hrsg.); Stammer, Heike (Hrsg.): Übergänge und Umbrüche. Freiburg i. Br.: FEL, Verl. Forschung, Entwicklung, Lehre S. 173-184.
  • Gutknecht, Dorothee (2013). Mikrotransitionen: Kleiner Wechsel, große Wirkung. Übergänge im Krippenalltag sensibel gestalten. In Entdeckungskiste, 1/2013, S. 34-35. Verfügbar unter: http://www.eh-frei-burg.de/inc/template/ehfreiburg/de/Pdf/aktuelles/Hochschule%20in%20den%20Medien/EKI_0113_Kleiner%20Wechsel,%20grosse%20Wirkung.pdf (Zugriff am 10.01.2020)
  • Gutknecht, Dorothee (2013). Mikrotransitionen: Vom Freispiel bis zum Mittagsschlaf. 1/2013, S. 36-37. Online verfügbar unter: https://www.nifbe.de/fachbeitraege/zuletzt-erstellt?view=item&id=593:vom-freispiel-bis-zum-mittagsschlaf&catid=110 (Zugriff am 10.01.2020)
  • Gutknecht, Dorothee (2013). Mikrotransitionen: Kleiner Wechsel, große Wirkung. Übergänge im Krippenalltag sensibel gestalten. In Entdeckungskiste, 1/2013, S. 34-35. Verfügbar unter: https://www.nifbe.de/component/themensammlung?view-item&id_591:kleiner-wechsel-grosse-wirkung&catid=110 (Zugriff am 11.10.2020)
  • Kramer, Maren & Gutknecht, Dorothee (2017). Die Lebensaktivität Schlafen. Über Mikrotransitionen und Regulationshilfen in der Kita. TPS Schlafen und Ruhen, 2/2017, S. 16-19.

Interview, Presse, wissenschaftliche Kommentierung von Filmsequenzen, Podcast & Co

Bachelor- und Masterthesen

  • Daldrop, Kira (2015). „Von drinnen nach draußen, von draußen nach drinnen“ „An- und Ausziehen“ in der Kinderkrippe – Mikrotransition und Aktivität des täglichen Lebens – eine videogestützte Analyse der Interaktionsgestaltung. Bachelorthesis an der EH Freiburg.
  • Kramer, Maren (2013). Schlafen in der Kinderkrippe. Videogestützte Untersuchung ko-regulativer Strategien zur Schlafbegleitung von Fachkräften in Kinderkrippen in der Mikrotransition „In den Schlaf hinein“. Masterthesis an der EH Freiburg.
  • Ludin, Amelie (2017). Vom Esstisch in den Waschraum – eine zentrale Mikrotransition im Alltag der Kinderkrippe responsiv gestalten. Bachelorthesis EH Freiburg.
  • Proschke, Selina (2018). Die alltägliche Waschraum-Situation in der Krippe Interaktionserfordernisse und Gestaltung der Mikrotransition „vom Händewaschen zum Essen“ Eine videogestützte Analyse. Bachelorthesis EH Freiburg

Moderation

(2012-2019)

  • Heidrun Jansen-Czaja, Abteilungsleiterin ev. Kitas in Freiburg
  • Karin Ehinger, Fachberaterin, Stadt Freiburg
  • Kira Daldrop, Master Kindheitspädagogin