Unser Newsletter – jetzt anmelden!

Durch Recht zum Frieden. Kritische Fortschreibung von Immanuel Kants Idee „Zum ewigen Frieden“

‹ zurück zur Übersicht
29.01.2021  10:00h - 12:00h
Online
Prof. em. Dr. Konrad Stock, Bonn; Foto: privat

Prof. em. Dr. Konrad Stock, Bonn

Vorlesung mit Diskussion

Ort/Zeit/Veranstalter

Evangelische Hochschule (EH) Freiburg – die Veranstaltung findet online statt
29.01.2021, 10-12 Uhr
Friedensinstitut Freiburg der EH Freiburg

Abstract

Immanuel Kants Schrift „Zum ewigen Frieden. Ein philosophischer Entwurf“ von 1795 ist nach wie vor von bestechender Aktualität. Kritisch gegenüber allen bisherigen Friedensschlüssen bestimmt er den „ewigen Frieden“ als eine moralische Aufgabe, die nur durch eine republikanische Verfassung der Staaten zu lösen sei.

Der Vortrag schreibt diese These aus der Sicht der Theologischen Ethik fort, indem er den Frieden zwischen den Religionen bzw. den Weltanschauungen als Schlüssel eines politischen Weltfriedens betrachtet. Er leitet daraus die „Utopie“ einer gebildeten Öffentlichkeit ab, die sich anders als Kant mit der „Bösartigkeit der menschlichen Natur“ auseinandersetzt.

Mehr Info und Anmeldung

Die Vorlesung ist kostenlos; bitte melden Sie sich online an. Die Anmeldung öffnet am 15.11.2020 und schließt am 24.01.2021.

Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an liane.markus@eh-freiburg.ekiba.de

Empfohlen wird eine vorbereitende Lektüre von Kants Essay.

Das Friedensinstitut Freiburg

Das Friedensinstitut Freiburg vermittelt Themen, Diskurse und Probleme aus der aktuellen Forschung für Student*innen der EH Freiburg und für Interessierte in Gesellschaft und Kirche.

Online Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.