Unser Hochschul-Newsletter – jetzt anmelden!

Tandemprofessur Wissenschaft Soziale Arbeit

Wir verändern Gesellschaft

Wir sind stark in der Gestaltung des Sozialen – und das seit über 100 Jahren. Unsere Evangelische Hochschule ist eine von 24 Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Baden-Württemberg; sie ist seit 1971 staatlich anerkannt und wird auch anteilig staatlich refinanziert. Alle Studiengänge sind staatlich akkreditiert. Trägerin ist die Evangelische Landeskirche in Baden.

Sie werden Teil einer Hochschule, die für anspruchsvolle Lehre steht. Wir qualifizieren mit unseren Studiengängen für professionelle Tätigkeiten im Bereich der Sozialen Arbeit, Gesundheit, Erziehung und Bildung. Dieses thematische Profil ist ein spezifisches Merkmal aller HAW in kirchlicher Trägerschaft. Für Hochschullehrende ist das besonders zentral, denn es geht weit über die bloße Themenwahl hinaus. Es geht darum, einen relevanten Beitrag zur Gestaltung einer zukunftsfähigen, demokratischen und sozialstaatlich verfassten Gesellschaft zu leisten. Wir qualifizieren Menschen dafür, gesellschaftliche und globale Verantwortung für mehr Gerechtigkeit wahrzunehmen. Als Hochschule mit rund 1.000 Bachelor- und Master-Studierenden haben wir den Vorteil, Lehren und Lernen in kleinen Gruppen mit intensiver Begleitung bieten zu können.

Die Hochschule ist Mitglied der einschlägigen Rektor*innenkonferenzen (HRK, RKH BW, RKHD, REF).

Herausragende interdisziplinäre Forschung auf den Gebieten Geschlechterforschung, Kindheitspädagogik sowie Zivilgesellschaft und demografischer Wandel zeichnet unsere Hochschule aus; ebenso die praxisnahe wissenschaftliche Weiterbildung. Mit ihren Forschungsaktivitäten, ihrer Mitwirkung in Dach- und Fachverbänden, ihrem Transfer, ihrer Politikberatung und ihren Praxiskooperationen national und international tragen unsere Hochschullehrenden dazu bei, dass Gesellschaften sich weiterentwickeln. Dieses gemeinsame Ziel ist die Motivation für interdisziplinäre Zusammenarbeit in Lehre und Forschung innerhalb der Hochschule sowie mit hochschulischen und politischen Partner*innen im In- und Ausland. Die EH Freiburg ist Mitglied des Promotionsverbands der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württemberg, der im Juli 2022 gegründet wurde.

Wir haben uns den Prinzipien von Gleichstellung und Vielfalt verpflichtet. Im selben Maße ist für uns die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wichtig, u.a. unterstützen wir Hochschulmitglieder mit Care-Verantwortung unterschiedlichster Art.

An der Evangelischen Hochschule Freiburg ist zum 01.03.2023 folgende Stelle zu besetzen:

Tandemprofessur Wissenschaft Soziale Arbeit (d/m/w)
(50% (W2) EH Freiburg, 50% (EG 13*) Diakonisches Werk Baden), befristet

(*in einer früheren Textversion stand in der Überschrift irrtümlich EG 14, während unten im Text EG 13 steht; wir haben das korrigiert. Korrekt ist EG 13)

1. Ihre Aufgaben und Schwerpunkte

Die Professur vertritt das Fach Soziale Arbeit in Lehre, Forschung und Transfer. Sie vermitteln in den BA- und MA-Studiengängen der Hochschule Theorien und Methoden Sozialer Arbeit. Sie kennen Diskurse um Professionstheorien, die Geschichte der Sozialen Arbeit und kasuistische Zugänge sind Ihnen vertraut. Sie bringen einen eigenen Schwerpunkt mit, wie z. B. Behinderung im Kontext Sozialer Arbeit, Armut.

Wir setzen auf Ihre Expertise und Mitwirkung an der konzeptionellen Weiterentwicklung der Studiengänge. Die Lehre wird in den Studiengängen der Hochschule, überwiegend im Bachelor Soziale Arbeit und im konsekutiven forschungsorientierten Master Soziale Arbeit erbracht. Darüber hinaus wird die Bereitschaft vorausgesetzt, Lehrveranstaltungen in weiteren Studiengängen der Hochschule anzubieten. Erwartet wird ein aktiver Beitrag zur Weiterentwicklung der Wissenschaft Sozialer Arbeit durch eigene empirische Forschung und/oder Beiträge zur Theorieentwicklung. Die Professur ist dem Fachbereich I Soziale Arbeit zugeordnet.

Der praxisorientierte Anteil der Tandemprofessur ist beim Diakonischen Werk Baden als Kooperationspartner verortet. Die Tätigkeit dort besteht in einer Projektmitarbeit im Bereich „Vernetzung und Digitalisierung in der Sozialen Arbeit“ mit dem Ziel, die organisationübergreifende Vernetzung zwischen dem Diakonischen Werk Baden und örtlichen Diakonischen Werken zu gestalten und zu verbessern.

Bewerbungsberechtigt sind Wissenschaftler*innen, denen max. 3 der insgesamt 5 Jahre Berufserfahrung fehlen, die für eine Berufung auf eine unbefristete Professur an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften erforderlich sind.

Umfang der Lehrverpflichtung an der EH Freiburg und der Tätigkeit beim Diakonischen Werk Baden

Die Lehrverpflichtung beträgt bei einer Professur in Teilzeit (50%) neun Semesterwochenstunden (SWS). Im ersten Semester reduziert sich die Lehrverpflichtung zur Einarbeitung entsprechend der gültigen Deputatsordnung der Evangelischen Hochschule Freiburg um 1,5 SWS.

Der Umfang der Tätigkeit im Diakonischen Werk Baden beträgt 50% einer Vollzeitstelle. Die konkrete Arbeitszeit wird auf die organisatorischen Anforderungen an die Lehre der Hochschule ausgerichtet.

Berufung und Ernennung

Ihre Berufung zur*zum Hochschullehrer*in im Angestelltenverhältnis bei der Evangelischen Landeskirche in Baden erfolgt durch den Evangelischen Oberkirchenrat Karlsruhe, die Ernennung zur*m Professor*in auf Zeit durch die Hochschule. Zu gegebener Zeit wird eine unbefristete Übernahme in ein privatrechtliches Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit im Anschluss an die Tandemprofessur geprüft. Die Einstellung durch das Diakonische Werk Baden erfolgt in einem befristeten Beschäftigungsverhältnis in Entgeltgruppe 13 TVöD. Ein*e Vertreter*in des Diakonischen Werks Baden ist beratendes Mitglied der Berufungskommission.

2. Einstellungsvoraussetzungen

Die Einstellungsvoraussetzungen entsprechen § 47 Landeshochschulgesetz BW, insbesondere:

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit
  • Promotion
  • Eine mindestens 2-jährige Berufserfahrung
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung

Zusätzlich erwarten wir die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche.

Bewerber*innen, die mindestens 2 Jahre Berufserfahrung nachweisen, werden entsprechend § 47 Abs. 3 Satz 4 und 5 LHG BW als Professor*innen in einem befristeten privatrechtlichen Beschäftigungsverhältnis angestellt und werden parallel beim Diakonischen Werk Baden die fehlende Einstellungsvoraussetzung nach § 47 Abs. 1 Satz 1 Nummer 4 Buchstabe c) LHG BW erwerben (Tandemprofessur). Die Befristung der Professur und der Tätigkeit beim Diakonischen Werk Baden orientiert sich am Umfang der zu erwerbenden Berufserfahrung.

3. Was wir bieten

Unsere Evangelische Hochschule Freiburg bietet Ihnen ein ausgezeichnetes wissenschaftliches Umfeld und Support vor allem bei der Akquise von Drittmitteln, eine äußerst vielfältige Vernetzung in Hochschul- und Forschungsverbünden, Fach- und Berufsverbänden, in Landes- und Kommunalpolitik sowie in die fachspezifische Praxis. Insbesondere in der Anfangsphase an der Hochschule unterstützen wir Sie durch unser spezifisches Einführungsmanagement bei der Einarbeitung in Lehre und Forschung an einer HAW. Unser professorales Mentorat führt Sie in Fragen der Organisationskultur ein. So werden Sie schnell Teil eines kooperativ arbeitenden Kollegiums.

Neben Fortbildungen u.a. zur digitalen Didaktik bieten wir im Format der „Quality Teaching Sharing Spots“ Hochschullehrenden die Option, im moderierten Austausch die Lehre weiter zu entwickeln. Supervisor*innen stärken mit „Development Meetings“ die organisationale Kompetenz der Hochschule. Mehr unter: socialPROFit

Unser Hochschulmagazin ev.olve bietet Ihnen Einblicke in exemplarische Karrieren von Hochschullehrenden der EH Freiburg, aktuelle Forschungsschwerpunkte und vieles mehr.

Ihren neuen Arbeitsplatz finden Sie in unserem nach modernstem Standard generalsanierten Hochschulgebäude, das im August 2022 wiedereröffnet wurde.

Nicht zuletzt gehört Freiburg am Fuße des Schwarzwalds im Dreiländereck Deutschland, Frankreich, Schweiz gelegen, zu einer der beliebtesten Städte europaweit.

4. Kontakt

Bei Fragen zur Tandemprofessur Wissenschaft Soziale Arbeit wenden Sie sich an Rektorin Prof.in Dr.in Renate Kirchhoff, Telefon 0761 47812-200, rektorat@eh-freiburg.de.

5. Weitere nachfolgend genannte Unterlagen zur Ausschreibung stehen hier zum Download bereit

  • Bewerbungsformular
  • Berufungssatzung der Evangelischen Hochschule Freiburg
  • Leitbild der Evangelischen Hochschule Freiburg
  • Kirchliches Gesetz über die Evangelische Hochschule der Evangelischen Landeskirche in Baden
  • Allgemeine Ausschreibungsunterlagen für Bewerbungen auf Professuren
  • Datenschutz: Informationen zur Verarbeitung von Personenbezogenen Daten im Bewerbungsmanagement

6. Bewerbungsunterlagen und –frist

Speichern Sie zunächst den Bewerbungsbogen lokal ab und fügen ihn nach dem Ausfüllen (und Abspeichern als PDF) abschließend Ihren gesamten Bewerbungsunterlagen hinzu. Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 02.10.2022 mit den üblichen Unterlagen ausschließlich per Mail und in nur einem PDF an die Rektorin der Evangelischen Hochschule Freiburg unter rektorat@eh-freiburg.de.