Unser Hochschul-Newsletter – jetzt anmelden!

Tandem-Professur Recht in der Sozialen Arbeit 100%

(50 % (W2) EH Freiburg, 50 % (EG 13) Stadt Freiburg)
zum 01.03.2022 neu zu besetzen

Wir sind stark in der Gestaltung des Sozialen – und das seit über 100 Jahren. Unsere Evangelische Hochschule ist eine staatlich anerkannte Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in kirchlicher Trägerschaft. Wir sind in allen relevanten Hochschulinteressenverbänden, wie zum Beispiel der HRK und der HAW BW, vertreten.

Sie werden Teil einer Hochschule, die für anspruchsvolle Lehre, herausragende interdisziplinäre Forschung auf den Gebieten Geschlechterforschung, Kindheitspädagogik sowie Zivilgesellschaft und demografischer Wandel sowie praxisnahe wissenschaftliche Weiterbildung und eine internationale Ausrichtung steht.

Den Prinzipien von Gleichstellung und Vielfalt haben wir uns verpflichtet, ebenso der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Ihre Aufgaben und Schwerpunkte
Die Professur vertritt das Fach Recht in den Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit in Lehre, Forschung und Transfer. Sie lehren in den BA- und MA-Studiengängen der Evangelischen Hochschule (EH) Freiburg. Wir setzen auf Ihre Expertise und Mitwirkung an der konzeptionellen Weiterentwicklung der Studiengänge. Sie repräsentieren den Bereich Sozialrecht in Lehre und Forschung insbesondere in den Bereichen SGB II/SGB III, SGB XII und SGB IX, Bundesteilhabegesetz.

Innerhalb der Stadtverwaltung Freiburg wirken Sie im Amt für Soziales und Senioren in der sozialrechtlichen Grundlagenarbeit, Schwerpunkt der Eingliederungshilfe/ Bundesteilhabegesetz im Bereich des Leistungs- und Vertragsrechts mit.

Was wir bieten
Die Evangelische Hochschule Freiburg bietet Ihnen ein ausgezeichnetes wissenschaftliches Umfeld und Support insbesondere bei der Akquise von Drittmitteln, eine äußerst vielfältige Vernetzung in Hochschul- und Forschungsverbünden, Fach- und Berufsverbänden, in Landes- und Kommunalpolitik sowie in die fachspezifische Praxis.
Sie werden Teil eines sehr kooperativ arbeitenden Kollegiums, nicht zuletzt in einer der beliebtesten Metropolregionen im Dreiländereck.
Ab Herbst 2022 wiedereröffnen wir unser Hochschulhauptgebäude saniert nach modernsten Standards.

Mit dem neuen Modell der Tandemprofessur fördern wir verstärkt professoralen Nachwuchs für unsere Hochschule wie insgesamt für Hochschulen für Angewandte Wissenschaften.

Einstellungsvoraussetzungen
Die Einstellungsvoraussetzungen entsprechen § 47 Landeshochschulgesetz BW, insbesondere:
– Abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften (Befähigung zum Richter*innenamt)
– Promotion
– Eine mindestens 2-jährige Berufserfahrung
– Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung

Zusätzlich erwarten wir die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche.

Bewerber*innen, die mindestens 2 Jahre Berufserfahrung nachweisen, werden entsprechend § 47 Abs. 3 Satz 4 und 5 LHG BW als Professor*innen in einem befristeten privatrechtlichen Beschäftigungsverhältnis angestellt und werden parallel bei der Stadt Freiburg die fehlende Einstellungsvoraussetzung nach § 47 Abs. 1 Satz 1 Nummer 4 Buchstabe c) LHG BW erwerben.

Qualifikationen
Wir erwarten Erfahrungen im Bereich des Sozialrechts in Theorie bzw. Forschung und/oder Praxis. Insbesondere erwarten wir Kenntnisse im Bereich SGBII/ SGB XII und SGB IX nach dem Bundesteilhabegesetz.

Über diese Bereiche hinausgehende Kenntnisse und Schwerpunkte, beispielsweise im (EU-) Ausländer- und Asylrecht, ebenso in den Bereichen der Kriminologie und Strafrecht sind willkommen; Ihr Interesse an empirischer und/oder theoretischer Forschung sowie an internationalen Perspektiven und interdisziplinärer Zusammenarbeit ebenso.

Umfang der Lehrverpflichtung an der EH Freiburg und der Tätigkeit bei der Stadt Freiburg
Die Lehrverpflichtung beträgt bei einer Professur in Teilzeit (50%) neun Semesterwochenstunden (SWS). Im ersten Semester reduziert sich die Lehrverpflichtung zur Einarbeitung entsprechend der gültigen Deputatsordnung der Evangelischen Hochschule Freiburg um 1,5 SWS.

Der Umfang der Tätigkeit im Amt für Soziales und Senioren der Stadt Freiburg beträgt 50% einer Vollzeitstelle. Die konkrete Arbeitszeit wird auf die Lehrverpflichtung an der Hochschule ausgerichtet.

Berufung und Ernennung
Ihre Berufung zur*zum Hochschullehrer*in im Angestelltenverhältnis bei der Evangelischen Landeskirche in Baden erfolgt durch den Evangelischen Oberkirchenrat Karlsruhe, die Ernennung zur*m Professor*in auf Zeit durch die Hochschule (W2).
Zu gegebener Zeit wird eine unbefristete Übernahme in ein privatrechtliches Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit im Anschluss an die Tandem-Professur geprüft.

Die Einstellung bei der Stadt Freiburg erfolgt in einem bis 28.02.2025 befristeten Beschäftigungsverhältnis in Entgeltgruppe 13 TVöD. Ein*e Vertreter*in der Stadt Freiburg ist beratendes Mitglied der Berufungskommission.

Weitere Unterlagen zur Ausschreibung
Nachfolgend genannte Unterlagen zur Ausschreibung stehen hier zum Download zur Verfügung:
– Bewerbungsformular
– Berufungssatzung der Evangelischen Hochschule Freiburg
– Leitbild der Evangelischen Hochschule Freiburg
– Kirchliches Gesetz über die Evangelische Hochschule der Evangelischen Landeskirche in Baden
– Allgemeine Ausschreibungsunterlagen für Bewerbungen auf Professuren
– Datenschutz: Informationen zur Verarbeitung von Personenbezogenen Daten im Bewerbungsmanagement

Bewerbungsunterlagen und –frist
Speichern Sie zunächst den Bewerbungsbogen lokal ab und fügen ihn nach dem Ausfüllen (und Abspeichern als PDF) abschließend Ihren gesamten Bewerbungsunterlagen hinzu.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 26.09.2021 mit den üblichen Unterlagen ausschließlich per Mail und in einem PDF an die Rektorin der Evangelischen Hochschule Freiburg unter rektorat@eh-freiburg.de.

Kontakt
Bei Fragen zur Professur wenden Sie sich an:
Rektorin Prof.in Dr.in Renate Kirchhoff, Telefon 0761 47812-200, rektorat@eh-freiburg.de