Unser Newsletter – jetzt anmelden!

Meike Gebhardt, BA Religionspädagogik / Gemeindediakonie

Was macht eigentlich…

Meike Gebhardt

…arbeitet seit dem 1. September 2016 als Gemeindediakonin in der Evangelischen Kirchengemeinde Neustadt und der Region Hochschwarzwald.

Ihr Schwerpunkt dort ist die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Zuvor war sie in der Diakonischen Initiative in Hügelheim (Müllheim) in der Freizeitgestaltung für und mit Menschen mit Behinderung tätig.

Den Bachelor Religionspädagogik / Gemeindediakonie hat sie 2015 an der EH Freiburg absolviert.

5 Fragen aus der Hochschule an Meike Gebhardt

  1. Was hat Sie dazu bewogen, ein Studium an der EH Freiburg aufzunehmen?

    Als für mich die Entscheidung gefallen war, Religionspädagogik zu studieren, bin ich auf den Infotag an der Hochschule (Anmerk. d. Red.: Der Infotag über den Bachelor-Studiengang Religionspädagogik/Gemeindediakonie findet jährlich im Januar statt; mehr Info dazu auf der Hochschul-Website) für Interessierte gestoßen. Diesen habe ich besucht und hatte mit meinem ersten Schritt in die Evangelische Hochschule das Gefühl: „Hier will ich studieren!“
    Das Flair der EH Freiburg sprach sofort für sich und auch die Inhalte des Infotages haben mich überzeugt. Durch das Studium an der Evangelischen Hochschule hatte ich die Aussicht auf eine sehr gute Chance zur Übernahme in den landeskirchlichen Dienst in Baden. Das war für mich ein weiterer wichtiger Punkt, der in meine Entscheidung mit eingeflossen ist.

  2. Wenn ich an die Evangelische Hochschule Freiburg denke, denke ich sofort an …

    … meine Kommilitoninnen und Kommilitonen. Da die Hochschule relativ klein ist, findet auch das Lernen in kleinen Gruppen statt. So verbringt man viel Zeit zusammen und das verbindet. Man sitzt nicht in jeder Vorlesung mit anderen Menschen zusammen, sondern man kennt sich und erlebt viel zusammen. Das hat mir sehr gut gefallen.

  3. Was war für Sie in dieser Zeit ein unvergessliches Erlebnis?

    In meinem ersten Studienjahr habe ich am Intergenerativen Wohnprojekt der Evangelischen Hochschule teilgenommen. Somit habe ich in dieser Zeit zusammen mit anderen Studierenden der EH Freiburg in einem Seniorenheim in Freiburg gewohnt. Dort habe ich mich ehrenamtlich engagiert, Seniorinnen kennengelernt (und die Kontakte bestehen zum Teil heute noch) und viele prägende Erfahrungen gemacht. Diese Zeit werde ich nicht vergessen!

  4. Welcher Hochschullehrer/welche Hochschullehrerin hat Sie beeinflusst, beziehungsweise welches Studienangebot hat sie besonders beeindruckt?

    Besonders beeindruckt haben mich die vielen praktischen Anteile des Studiums – Praxissemester, Planung und Durchführung einer Erwachsenenbildungsveranstaltung oder die Schulpraktika in Grundschule und Sekundarstufe I. Für mich als praxisbegeisterte Studentin war das sehr spannend und interessant. Aus diesen Erfahrungen konnte ich besonders viel für mich mitnehmen.

  5. Welchen Tipp haben Sie für heutige Studierende?

    Die Evangelische Hochschule bietet vielfältige Möglichkeiten sich einzubringen, z.B im Fachbereichsrat, bei der Gestaltung von Hochschulgottesdiensten oder bei der Vorbereitung und Durchführung von Infotagen für Studieninteressierte. Nutze sie.

 

im Oktober 2016

Mehr Info zum Bachelor Religionspädagogik / Gemeindediakonie