Sozialarbeitswissenschaft mit dem Schwerpunkt Theorie und Interventionsformen Sozialer Arbeit / Klinische Sozialarbeit

Prof. Dr. Ulrich Pfeifer-Schaupp

Seit 1999 war Ulrich Pfeifer-Schaupp als Professor für Sozialarbeitswissenschaft mit dem Schwerpunkt Theorie und Interventionsformen Sozialer Arbeit / Klinische Sozialarbeit an der EH Freiburg tätig. Zum August 2018 ist er aus dem Hochschuldienst ausgeschieden.

Unser Hochschul-Newsletter – jetzt anmelden!

Akademischer Werdegang

  • Ulrich Pfeifer-Schaupp ist zum August 2018 aus dem Hochschuldienst ausgeschieden. Seit 1999 war er als Professor für Sozialarbeitswissenschaft mit dem Schwerpunkt Theorie und Interventionsformen Sozialer Arbeit / Klinische Sozialarbeit an der EH Freiburg tätig. Impulse gab er zur Integration systemischer Ansätze in nichttherapeutische sozialarbeiterische Kontexte. Die Entwicklung und Evaluation eines Konzepts zur Kommunikation mit schwer dementen Menschen war ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit.
  • Nach einer Ausbildung zum gehobenen Verwaltungsdienst schloss Pfeifer-Schaupp ein Studium der Verwaltungswirtschaft an der damaligen Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Stuttgart (1972 – 1976) an, das er Diplomverwaltungswirt abschloss. An der Evangelischen Fachhochschule Freiburg studierte er von 1977 bis 1982 – damals noch ein Diplomstudiengang. Nach dem Diplomstudium der Erziehungswissenschaft an der Pädagogischen Hochschule Freiburg (1992 – 1995) promovierte er in Sozialwissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen zum Thema „Helfen sollen und Hilfe annehmen müssen. Eine qualitative Untersuchung zum Alltag sozialpsychiatrischer Beratung“.