Prof. Dr. Nina Wehner

Soziologie; Dekanin Fachbereich I Soziale Arbeit; Studiengangsleitung für die EH Freiburg im Master Management, Ethik und Innovation im Nonprofit-Bereich Soziologie

Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind Familiensoziologie und Geschlechterforschung, Geschlechtertheorien, allgemeine soziologische Theorien, (vergeschlechtlichte) Ungleichheiten in Lebens- und Berufsverläufen, Männlichkeits- und Vaterschaftskonstruktionen, Übergang in Elternschaft, Geschlechternormen, qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung.

Unser Newsletter – jetzt anmelden!

Akademischer Werdegang

  • seit September 2018 Dekanin Fachbereich I Soziale Arbeit, EH Freiburg
  • seit November 2016 Professorin für Soziologie an der EH Freiburg, Studiengangsleitung für die EH Freiburg im Master Ethik, Management und Innovation im Nonprofit-Bereich
  • 2014- November 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Antizipierte Elternschaft und Berufstätigkeit“ am Zentrum Gender Studies, Universität Basel (Leitung: Prof. Dr. Andrea Maihofer)
  • 2013-2016 Lehrbeauftragte an der EH Freiburg
  • 2012-2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Männer und Gesundheit“ am Zentrum Gender Studies, Universität Basel (Leitung: Prof. Dr. Andrea Maihofer)
  • 2012 Senior Researcher im SNF-Projekt „WAGE – Women and Gynaecology in Evaluation“ am Swiss Tropical and Public Health Institute der Universität Basel (Leitung: Prof. Dr. Elisabeth Zemp-Stutz)
  • 2010-2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im NFP-Forschungsprojekt „Wandel und Persistenz von Geschlechterungleichheiten in Ausbildungs- und Berufsverläufen“ am Zentrum Gender Studies, Universität Basel (Leitung: Prof. Dr. Andrea Maihofer)
  • 2011 Promotion in Soziologie am Institut für Soziologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg bei Prof. Dr. Wolfgang Eßbach und Prof. Dr. Nina Degele zu „Familiengründung im Studium – eine Chance für geschlechtergerechtere Elternschaft? Bedeutungen von Mutterschaft und Vaterschaft in einer dafür ungewöhnlichen Lebensphase. Eine qualitative Rekonstruktion.“
  • 2007-2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Warum werden manche Männer Väter, andere nicht?“ am Zentrum Gender Studies, Universität Basel (Leitung: Prof. Dr. Andrea Maihofer)
  • 2005-2008 Kollegiatin des Graduiertenkollegs am Zentrum Gender Studies der Universität Basel „Gender in Motion. Wandel und Persistenz in den Geschlechterverhältnissen“ (Leitung: Prof. Dr. Andrea Maihofer)
  • 2004-2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Familiengründung im Studium“ am Sozialwissenschaftlichen FrauenForschungsInstitut (SoFFI) an der Evangelischen Hochschule Freiburg (Leitung: Prof. Dr. Cornelia Helfferich)
  • 2002 Abschluss der Magistra Artrium in Soziologie und Neuere Deutsche Literaturwissenschaft
  • 1997-2002 Studium der Neueren Deutschen Literatur und der Soziologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 1995-1997 Grundstudium der Neueren Deutschen Literatur, Theaterwissenschaften und Publizistik an der FU Berlin
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • Sektion Frauen- und Geschlechterforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
  • Schweizerische Gesellschaft für Soziologie
  • Schweizerische Gesellschaft für Geschlechterforschung (SGGF)
  • Netzwerk Gender Health Schweiz
  • Institut für qualitative Sozialforschung Freiburg (iqs)
  • Redakteurin der Freiburger Geschlechterstudien (FZG)
  • Gutachterin für „GENDER – Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft"