Dozierende

Prof. Dr. Beate Steinhilber

Pädagogik, Wissenschaft Soziale Arbeit; Beauftragte für Internationalisierung; ERASMUS-Koordinatorin

Lehrt zu den Themen Soziale Arbeit und Pädagogik in der Einwanderungsgesellschaft, Ehrenamtliche und professionelle Akteur*innen in der (Sozialen) Arbeit mit Geflüchteten.

Unser Newsletter – jetzt anmelden!

Akademischer Werdegang

  • Studium an der Pädagogischen Hochschule in Reutlingen
  • Studium Pädagogik, Soziologie und Empirische Kulturwissenschaft Universität Tübingen
  • Promotion Universität Tübingen
  • seit Wintersemester 1999/2000 an der EH Freiburg
  • Mit anderen Augen sehen - through other eyes - bir başka gözle, 2014/2015
  • Ein neues Leben in Deutschland, 2011/12 Die Studierenden des Projekts „Ein neues Leben in Deutschland“ im 5. Semester des Bachelor-Studiengangs Soziale Arbeit haben unter Begleitung von Prof. Dr. Beate Steinhilber vom 29. Februar bis 8. März 2012 eine Forschungsreise in die Türkei unternommen. Erste Station war die Partnerhochschule der EH Freiburg, die Hacettepe-Universität in Ankara. Dort haben sie mit Studierenden der Sozialen Arbeit über Formen und Folgen der (Trans)Migration zwischen Deutschland und der Türkei diskutiert.
  • Anders ist anders - ein DAAD-Projekt Die Idee des Projekts „Vielfalt inszenieren, Vielfalt an die Hochschule“ war und ist, Vielfalt zu gestalten und an die Hochschule zu holen: Vielfalt in Gestalt von ausländischen Studierenden und Studierenden mit Migrationsbezügen. Sie sollen motiviert werden, an unserer Hochschule zu studieren, um damit die geringe Anzahl an BildungsausländerInnen und -inländerInnen zu erhöhen. Vielfalt wurde inszeniert, indem drei Gruppen junger Menschen sich über einen Zeitraum von zehn Monaten begegnet sind und sich mit ihren Unterschiedlichkeiten und Gemeinsamkeiten auseinandergesetzt haben: zwölf EH-Studierende unseres Studiengangs Soziale Arbeit, zehn Jugendliche aus unserem benachbarten Kinder- und Jugendzentrum Freiburg-Weingarten und vierzehn Studierende der Sozialen Arbeit der Hacettepe-Universität in Ankara. Diese 36 jungen Menschen sind auf dem Filmplakat zu sehen. Die vielfältigen Begegnungen und Auseinandersetzungen in Ankara und Freiburg wurden von Nuria Gomez Garrido als Regisseurin und Denis Lüthi mit der Kamera von Anfang an bis zum letzten Workshop filmisch begleitet. Aus vielen Stunden Filmmaterial ist der beobachtende Dokumentarfilm „anders ist anders“ entstanden, produziert im Rahmen des PROFIN-Projekts des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Dieses Projekt wurde in der ersten Runde der Ausschreibung mit weiteren 34 Projekten vom DAAD als PROFIN-Modellprojekt ausgewählt und im Zeitraum von März 2009 bis Juli 2010 finanziert.
  • Netzwerk Integrationsforschung des Ministeriums für Integration in Baden-Württemberg
  • Netzwerk Rassismuskritische Migrationspädagogik Baden-Württemberg
  • FREINEM - Freiburger Netzwerk für Migrationsforschung
  • Steinhilber, Beate (2018): Miteinander – gegeneinander? Professionelle und ehrenamtliche Akteur_innen in der Flüchtlings(sozial)arbeit.

    In: Blank, Beate et. al. Hg.: Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft. Grundlagen – Konzepte – Handlungsfelder, Wiesbaden, 585 - 594
  • Steinhilber, Beate (2012): Mittendrin und Außenvor. Jugendliche im Strudel von Zugehörigkeiten und Zuschreibungen.

    In: Zeitschrift für Migration und Soziale Arbeit, Heft 1/2012
  • Steinhilber, Beate (2011): Familien sind vielfältig, manche transnational.

    In: Schwendemann, Wilhelm und Hans-Joachim Puch: Familie(n)-Geschichte(n). Evangelische Hochschulperspektiven Band 7/2011, Freiburg: 179 - 190