Kita-Leitung hat Schlüsselrolle bei Qualitätsentwicklung

zurück zur Übersicht
 
 
   
 

Die Stadt Emmendingen hat mit dem Forschungsinstitut ZfKJ das Qualitätsentwicklungsprojekt "Auf den Anfang kommt es an" für Kindertageseinrichtungen erstellt. Ziel sind Struktur- wie Kompetenzverbesserungen von Leitungen und Kita-Teams. Projektleiter Dr. Michael Wünsche betont die gute partnerschaftliche Zusammenarbeit von Stadt, Trägervertretungen und Leitungskräften.

 

Kinder haben ab dem ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz in der Kindertageseinrichtung. Daher wurde deutschlandweit das Betreuungsangebot enorm ausgebaut. Diesem quantitativen Ausbau muss der qualitative Ausbau folgen: die Entwicklung hochwertiger Qualität, um jedem Kind gleiche Bildungschancen zu ermöglichen. Die Stadt Emmendingen stellt hierfür zusätzliche finanzielle Mittel zur Verfügung. Beteiligt sind alle Kindertageseinrichtungen der Stadt.

 

Gemeinsam haben Emmendingen und das Forschungsinstitut ZfkJ - Zentrum für Kinder- und Jugendforschung an der Evangelischen Hochschule Freiburg ein Qualitätsentwicklungskonzept erstellt. Ergebnisse aus Studien und dem aktuellen Qualitätsdiskurs weisen auf die Schlüsselrolle der Leitungskräfte hin. Deshalb wurden Maßnahmen wie trägerübergreifendes Leitungscoaching und zusätzliche Prozent der Freistellung für die Leitungstätigkeit, sowie Fortbildungen für die pädagogischen Teams angeboten.

 

Die Themenbereiche der Weiterbildung wurden von den Kita-Leitungen und den Trägervertretungen abgestimmt. Die Durchführung wird extern durch das Beratungsinstitut Impulse Akademie Freiburg vorgenommen. Die Wirkungen der Maßnahmen werden vom ZfKJ evaluiert.

 

Das Vorgehen im Zuge der Evaluation ist multimethodal. Dabei geben Fragebögen Auskunft über die Selbsteinschätzung der beteiligten Fachkräfte und zu bearbeitende Dilemmasituationen. Videos von Teamsitzungen ermöglichen Erkenntnisse über die Kompetenzentwicklung und damit auf die Wirkung der Weiterbildung. Auf Grundlage der Evaluation werden vom ZfKJ Empfehlungen für weitere Maßnahmen, hochwertige Qualität zu entwickeln, ausgesprochen.

 

Die Beratung der kommunal Verantwortlichen startete bereits Anfang 2015, danach wurden im Juni 2015 Träger und Leitungen in die Konzipierung einbezogen. Der Qualitätsentwicklungsprozess und die parallel angelegt Evaluation begann im September 2016 und endet Februar 2018.

 

Freiburg, 02.10.2017

 

Kontakt für das Projekt: "Auf den Anfang kommt es an" 

Evangelische Hochschule Freiburg, ZfKJ:

  • Dr. Michael Wünsche, Studiengangsleiter BA Pädagogik der Kindheit, Weiterbildungsbeauftragter; wuensche@eh-freiburg.de
  • Miriam Kink, Tabea Ziebart (Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen des ZfKJ)
  • Elena Weis (Masterstudentin BEK)
 
 
 
 

Artikel versenden

X
 

Empfänger( Mehrere Empfänger durch Komma trennen )

Absender

Abschicken
Sende... Bitte warten!
Erfolgreich versendet!

Vorschau Ihrer Weiterempfehlungs-Mail an:
E-Mail Adresse

 

Guten Tag,

ich empfehle Ihnen den Artikel der Evangelischen Hochschule Freiburg.

Um den Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf diesen Link:

 

http://www.eh-freiburg.de/

 

Freundliche Grüße
Vorname und Nachname