HUGO-Häring-Auszeichnung für Evangelische Hochschule Freiburg

zurück zur Übersicht
 

Der würfelförmige Erweiterungsbau der Evangelischen Hochschule Freiburg hat die Hugo-Häring-Auszeichnung 2017 des Bundes Deutscher Architekten BDA, Landesverband Baden-Württemberg, erhalten. Prämiert wurde laut Jury "ein schlüssiges Gesamtkonzept vom Städtebau über die Nutzungsverteilung bis zur Materialwahl".

 

Der im Oktober 2014 bezogene Neubau beinhaltet eine Cafeteria, Seminar- und Büroräume, einen großen Hörsaal und offene Foyers, nutzbar zum Beispiel für Arbeitsgruppen oder für Events. Bauherr ist die Evangelische Landeskirche in Baden als Träger der Hochschule. Verantwortliche Architekten sind Lamott + Lamott Architekten BDA sowie LPH 8 mit mbpk Architekten und Stadtplaner GmbH.

 

Die Jury würdigte den Hochschulbau als "Punkthaus", das im Innenbereich des Campus einen neuen geschützten Platz als kommunikatives Zentrum schaffe. In dem Gebäude würden "unterschiedliche Nutzungen gestapelt“. Die Jury lobt auch die „abwechslungsreiche umlaufende Befensterung im Wechsel mit großen Sichtbetonfertigteilen“ und die „großzügige Freitreppe“, die ab dem Eingangsbereich alle Nutzungen, auch in den Obergeschossen, auf attraktive Weise verbinde. Im Innenausbau würdigt die Jury besonders den „spannungsvollen Gegensatz der Materialien Sichtbeton und Holz“ sowie die Lichtführung, zum Beispiel im Fußboden eingelassene Lichtleisten.

 

In diesem Jahr wurden in der BDA-Kreisgruppe Freiburg/ Breisgau/ Hochschwarzwald 46 Arbeiten von "überdurchschnittlichem hohem planerischem und gestalterischem Niveau" eingereicht. Eine unabhängige Jury hat 14 Preisträger bestimmt.

 

Drei weitere kirchliche Bauten in Baden haben ebenfalls eine Hugo-Häring-Auszeichnung 2017 erhalten, vergeben in anderen BDA-Kreisgruppen: der Anbau des Evangelischen Bach-Gymnasiums Mannheim, die barrierefreien Erschließung der Kirche in Gondelsheim und das neue Gemeindezentrum der Kirchengemeinde Wiesloch.

 

Der BDA Landesverband Baden-Württemberg verleiht seit 1969 im Abstand von drei Jahren den Hugo-Häring-Preis für vorbildliche Bauwerke an Bauherren und Architekten für ihr gemeinsames Werk. Der BDA beschreibt ihn als die bedeutendste Auszeichnung für Architektur in Baden-Württemberg. Der Hugo-Häring-Preis ist ein zweistufiges Verfahren. Als erste Stufe wird in den 15 Kreisgruppen des Landesverbandes Baden-Württemberg die „Hugo-Häring-Auszeichnung“ vergeben.

 

 

Freiburg, 04.10.2017

 

 

Kontakt

Barbara Hirth

Hochschulkommunikation

presse@eh-freiburg.de, Telefon 0761 47812-790

 
 
 
 

Artikel versenden

X
 

Empfänger( Mehrere Empfänger durch Komma trennen )

Absender

Abschicken
Sende... Bitte warten!
Erfolgreich versendet!

Vorschau Ihrer Weiterempfehlungs-Mail an:
E-Mail Adresse

 

Guten Tag,

ich empfehle Ihnen den Artikel der Evangelischen Hochschule Freiburg.

Um den Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf diesen Link:

 

http://www.eh-freiburg.de/

 

Freundliche Grüße
Vorname und Nachname