Evangelische Hochschulen auf 36. Kirchentag

zurück zur Übersicht
 
 
   
 

Der Deutsche Evangelische Kirchentag findet im Mai 2017 unter dem Motto "Du siehst mich!" in Berlin und Wittenberg statt. Alle zwei Jahre zieht der Kirchentag eine Stadt fünf Tage lang in seinen Bann. Dabei kommen über 100.000 Menschen jeden Alters, unterschiedlicher Religionen und Herkunft zusammen. Die evangelischen Hochschulen sind mit einem Stand auf dem Markt der Möglichkeiten vor Ort präsent. Aus der EH Freiburg werden mehr als 20 Studierende und Dozierende daran teilnehmen. 

 

Der Markt der Möglichkeiten ist eine der größten Veranstaltungen zur Kommunikation zivilgesellschaftlicher Gruppen und Initiativen in Deutschland. An dem Stand der Hochschulen wird unter der Überschrift "Bunt wie das Leben" über die Profile der Hochschule und ihre vielfältigen Studien- und Weiterbildungsangebote aus erster Hand informiert. Jede Hochschule stellt sich unter anderem mit wenigen Stichworten auf einer "Wortwolke" vor, die ihr Themenspektrum skizziert. Die Evangelische Hochschule Freiburg hat hierfür folgende Begriffe ausgewählt: Religiöse Sprachfähigkeit – Gemeindediakonie – Religionspädagogik – Soziale Arbeit – Kindheitspädagogik – Gemeinwesenarbeit – Theorie-Praxis-Verzahnung – Diversität – Systemisches Denken – Nachhaltigkeit – Gerechtigkeit – interreligiöse Pädagogik – Pluralität – TransFair – Sozialmanagement – Supervision – gesellschaftliche Veränderung – Stadtteil – Entwicklungszusammenarbeit.

 

Der Kirchentag findet vom 24. - 28. Mai 2017 in Berlin und Wittenberg statt. Nach eigener Darstellung werden Flucht und Migration, Zusammenhalt in Deutschland und Europa sowie religiöse Pluralität und Reformation große thematische Schwerpunkte beim 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag bilden. Insgesamt werden rund 50 Projekte und Themen von ehrenamtlichen Programmgremien, sogenannten Projektleitungen vorbereitet. Entwickelt werden sollen unter anderem Podienreihen zu Friedenspolitik und internationaler Ordnung und zu den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen. Auch zu „Ökumene und Reformation“, zur „Theologie der Teilhabe“ und zu „Menschenbildern“ sind Veranstaltungen vorgesehen. Drei Liturgische Tage, bei denen thematisches Programm mit geistlichen Inhalten und künstlerischen Ideen verknüpft wird, werden zu den Themen „Großstadt“, „Beten“ und „Flucht und Heimat“ geplant. Auch eine Abendreihe „Flirten“ soll es geben.

 

Freiburg, 16. Mai 2017

 

Mehr Info

 

Kontakt an der EH Freiburg

Prof. Dr. Dirk Oesselmann

Theologie / Gemeindepädagogik

Studiengangsleitung BA Religionspädagogik/Gemeindediakonie; Leiter Praxisamt Religionspädagogik

oesselmann@eh-freiburg.de

 

 
 
 
 

Artikel versenden

X
 

Empfänger( Mehrere Empfänger durch Komma trennen )

Absender

Abschicken
Sende... Bitte warten!
Erfolgreich versendet!

Vorschau Ihrer Weiterempfehlungs-Mail an:
E-Mail Adresse

 

Guten Tag,

ich empfehle Ihnen den Artikel der Evangelischen Hochschule Freiburg.

Um den Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf diesen Link:

 

http://www.eh-freiburg.de/

 

Freundliche Grüße
Vorname und Nachname