Meilenstein gesetzt: erster Bericht über bundesweites Hilfesystem bei Gewalt gegen Frauen

zurück zur Übersicht
 
 
   
 

Erstmals hat die Bundesregierung eine umfassende Bestandsaufnahme des gesamten bundesweiten Hilfesystems bei Gewalt gegen Frauen vorgelegt. Das Gutachten beleuchtet auch die Finanzierung der Einrichtungen sowie eine Vielzahl von Aspekten der praktischen Beratung. Für den sozialwissenschaftlich-empirischen Teil sind Prof. Dr. Cornelia Helfferich (EH Freiburg und SoFFI F.) und Prof. Dr. Barbara Kavemann (SoFFI F. Berlin), für den rechtswissenschaftlichen Teil ist Prof. Dr. Stephan Rixen (Uni Bayreuth) verantwortlich. Der Erhebungszeitraum war März bis Oktober 2011.

 

Am 15. August 2012 wurde der Bericht zur Situation der Frauenhäuser, der Fachberatungsstellen und anderer Unterstützungsangebote für gewaltbetrofffene Frauen und deren Kinder" im Bundeskabinett behandelt und beschlossen. Der Bericht besteht aus dem Gutachten, das von SoFFI F. (sozialwissenschaftliche Erhebung der Versorgungsstruktur) in Kooperation mit der Universität Bayreuth (verfassungs- und sozialrechtliche Aspekte) erstellt wurde, und einer Stellungnahme der Bundesregierung.

 

Die Autorinnen und der Autor des Gutachtens, Cornelia Helfferich, Barbara Kavemann und Stephan Rixen, haben einen Meilenstein gesetzt und die erste zusammenfassende Darstellung einer unübersichtlichen, zerstreuten und parzellierten Versorgungslandschaft geliefert, Bedarfslücken aufgezeigt und eine fundierte Einschätzung der rechtlichen Handlungsmöglichkeiten vorgestellt. Durch die enge Zusammenarbeit von sozialwissenschaftlicher und rechtlicher Expertise werden konkrete Verbesserungsmöglichkeiten auf der Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene sowie auf der Ebene der Trägerorganisationen fachlich begründet.

 

(Auszug aus dem Newsletter des BMFSFJ)

 

Zu den Autorinnen/dem Autor

 

Mehr Info

 
 
 
 

Artikel versenden

X
 

Empfänger( Mehrere Empfänger durch Komma trennen )

Absender

Abschicken
Sende... Bitte warten!
Erfolgreich versendet!

Vorschau Ihrer Weiterempfehlungs-Mail an:
E-Mail Adresse

 

Guten Tag,

ich empfehle Ihnen den Artikel der Evangelischen Hochschule Freiburg.

Um den Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf diesen Link:

 

http://www.eh-freiburg.de/

 

Freundliche Grüße
Vorname und Nachname