Unser Newsletter – jetzt anmelden!

Manger à la crèche – Internationale Resonanz auf Gutknechts Fachbuchreihe zur Säuglings- und Kleinkindpädagogik

‹ zurück zur Übersicht
Prof. Dr. Dorothee Gutknecht; Foto: privat

Ende April 2019 erscheint das Fachbuch „Essen in der Kinderkrippe. Achtsame und konkrete Gestaltungsmöglichkeiten“ erstmals in französischer Sprache. Der Titel lautet „Manger à la crèche. Pour une organisation attentive à l’enfant et à ses besoins“. Autorinnen sind Prof. Dr. Dorothee Gutknecht, EH Freiburg und Kariane Höhn, Organisations- und Kommunalberaterin, Tübingen .

Gutknecht hielt im April 2018 den Abschlussvortrag auf dem Internationalen Pikler Symposium zur Säuglings- und Kleinkindpädagogik in Budapest, Ungarn. Rund 550 Experten aus der ganzen Welt, insgesamt aus 31 Ländern und von vier Kontinenten, waren zugegen. Die Delegierten aus dem französischen Ausland setzten sich auf diesem Kongress für eine Übersetzung der Bücher von Dorothee Gutknecht ins Französische ein, insbesondere des Buchs zur Begleitung der Mahlzeiten. Die beiden Pikler Expertinnen Corinne Rochat und Raymonde Caffari-Viallon begleiteten den Übersetzungsprozess.

Das Buch gehört zu der von Gutknecht im Freiburger Herder Verlag herausgegebenen Fachbuch-Reihe zur Säuglings- und Kleinkindpädagogik. Thematisiert wird in den derzeit fünf Bänden der professionelle Umgang mit dem häufig vorkommenden Beißverhalten von Kleinkindern, Essen und Schlafen in der Kinderkrippe, Begleitung des Kindes zur Ausscheidungsautonomie (Sauberkeitsentwicklung) und die Gestaltung der kleinen Übergänge im Tagesablauf einer Kinderkrippe, den Mikrotransitionen.

Diese Publikationen beziehen sich auf Themen, die in dem von Gutknecht wissenschaftlich geleiteten Freiburger Netzwerk QuiKK – Qualität in Kinderkrippen und in der Kindertagespflege in Arbeitsgruppen und Forschungsprojekten im Fokus standen.

Neben dem jetzt erscheinenden Buch zur Mahlzeitengestaltung ist vom Schweizer Verlag geplant, weitere Bücher der Reihe für den französischen Buchmarkt weltweit zu übersetzen und zu publizieren. Ende April ist Gutknecht als Referentin in Luxemburg, um dort das neue französischsprachige Werk vorstellen. Sie spricht zum Thema: La realiter de la crèche: manger – dormir – langer. Regard responsif et attentif sur les scenarios du quotidien de la petite enfance.

Interesse an einer Übersetzung der Fachbuchreihe zur Säuglings- und Kleinkindpädagogik kommt auch von Verlagen aus Ungarn und China. China ist aufgrund eines allgemeinen Interesses an der deutschen Frühpädagogik auf die Buchreihe aufmerksam geworden. In Ungarn hat das Interesse daran auch mit der ERASMUS Kooperation zu tun, die die Evangelische Hochschule durch Professorin Gutknecht seit acht Jahren mit der Eötvos-Loránd-Universität, der größten Universität Ungarns, pflegt.

Im Rahmen einer Erasmus Lehrmobililtät im Mai 2018 stellte Gutknecht in Budapest die Inhalte der Fachbuchreihe Studierenden und Lehrenden der Studiengänge Elementarpädagogik und Krippenpädagogik vor. Rezensionen zu den Büchern verfasste Dr. habil. Éva Markus, Dekanin der Fakultät für Erzieher- und Grundschullehrerbildung an der Eötvos-Loránd-Universität, für die wissenschaftliche Online-Zeitschrift Gyermeknevelés der Universität, die Bildung und Erziehung in der Kindheit im Fokus hat.