Jubiläum 1918 – 2018 – Der Festakt

Hochschule nutzt Facebook nicht weiter

‹ zurück zur Übersicht
10.04.2018
Hochschule, Hochschulpolitik

Die Evangelische Hochschule Freiburg setzt nicht mehr auf die Kommunikation über das Soziale Netzwerk Facebook. Sie löscht am 10. April 2018 ihren Account https://www.facebook.com/EHFreiburg Medienberichten zufolge wurden die persönlichen Daten von aktuell rund 87 Millionen Facebook-Nutzern missbräuchlich verwendet. Sie sollen zum Beispiel zu wissenschaftlichen Zwecken ausgewertet, jedoch auch weiterverkauft worden sein. Nach heutigem Stand (10.04.2018) ist die Anzahl der involvierten Unternehmen und die der missbrauchten Nutzerdaten deutlich größer als bisher angenommen. Mit den missbräuchlich erworbenen Daten soll weltweit auf verschiedene politische Willensbildungs- und Interessensvermittlungsprozesse Einfluss genommen worden sein.

Rektorin Renate Kirchhoff: „Wir haben den Schritt, unseren Facebook-Account zu löschen, hochschulintern diskutiert und Kommunikations- wie Schutzinteressen abgewogen. Nach aktuellem Wissensstand hat für uns das Unternehmen Facebook nicht überzeugend dargestellt, dass es bisher den Schutz seiner Nutzer*innen und den Umgang mit ihren persönlichen Daten angemessen verfolgt.“

Die Evangelische Hochschule Freiburg bedauert es, ihren „Fans“ auf Facebook eine erhebliche Veränderung der vertrauten Kommunikations- und Interaktionstools zumuten zu müssen. Sie wird daher ihre Kommunikation und Vernetzung in Sozialen Medien neu konzipieren, um insbesondere jüngere Zielgruppen alters- und interessengerecht adressieren zu können.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close