Unser Hochschul-Newsletter – jetzt anmelden!

Barrierefreier Wohnraum ist knapp

‹ zurück zur Übersicht
© PantherMedia / creatista

Altersgerechtes Wohnen und Angebote für sozialen Austausch sind für viele Bürger*innen zentrale Zukunftsfragen. Dies ergab eine Befragung durch das Institut AGP Sozialforschung im Auftrag der Stadt Kenzingen in Baden-Württemberg.

AGP Sozialforschung wurde Ende 2021 von der Stadt Kenzingen mit der Planung und Durchführung einer Seniorenbefragung beauftragt. Der Fragebogen wurde in einer breit besetzen Arbeitsgruppe aus Seniorenbeirat, Verwaltung, Pflegeanbietern und weiteren Akteuren unter der fachlichen Leitung von AGP Sozialforschung erarbeitet. Die repräsentative Befragung von Bürgerinnen und Bürgern ab 50 Jahren erfolgte im Sommer 2022.

Im Rahmen des 13. Seniorenforums der Stadt Kenzingen wurden Mitte November 2022 zentrale Ergebnisse der Befragung durch Pablo Rischard, Geschäftsführer von AGP Sozialforschung, interessierten Bürger*innen vorgestellt. In der Befragung zeigt sich: Altersgerechtes Wohnen mit und ohne Pflegebedarf sowie Angebote für sozialen Austausch und Begegnung stellen aus Sicht der Bürger*innen zentrale Zukunftsfragen dar. Es fehlt an barrierefreiem Wohnraum in der Stadt. Zudem zeigen sich bei vielen „jungen Alten“ neue Wohnpräferenzen im Alter, beispielsweise mit stärkerer Präferenz bei hohem Pflegebedarf in einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft statt in einem Pflegeheim zu leben.

Im Wunsch nach mehr sozialen Angeboten zeigt sich auch ein allgemeiner gesellschaftlicher Wandel: Vereine und Kirchen sind nur noch für einen Teil der Älteren Ankerpunkte des Sozialen. Vielfach werden neue Räume außerhalb dieser Strukturen gewünscht. Viele Befragte sind auch bereit, sich in neuen Angeboten zu engagieren – allerdings meist eher gelegentlich als in regelmäßiger Tätigkeit.

Für das Jahr 2023 ist geplant, nach Vorlage aller Detailauswertungen, Maßnahmen auszuarbeiten. Diese sollen partizipativ mit den Bürgerinnen und Bürgern konkretisiert und umgesetzt werden.

Kontakt

Pablo Rischard
Geschäftsführer AGP Sozialforschung
pablo.rischard@agp-freiburg.de