Personenverzeichnis

Dozierende

Prof. Dr. Dirk Oesselmann

Theologie / Gemeindepädagogik
Studiengangsleitung BA Religionspädagogik/Gemeindediakonie; Leiter Praxisamt Religionspädagogik
Telefon: 0761-47812- 37

1961 geboren in Nienburg/Weser


Schulbildung

  • 1970-1980 Gymnasium Carolinum Osnabrück (5.-13. Klasse)
  • 1966-1970 Grundschule Stolzenau (1.-4. Klasse)


Akademische Laufbahn 

  • Seit 2008 Professor für Gemeindepädagogik an der Evangelischen Hochschule Freiburg
  • 2005 – 2006 Lehrbeauftragter an den Evangelischen Fachhochschulen Hannover und Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum und an den Universitäten Hannover und Osnabrück
  • seit 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Comenius Institut, Münster – Leiter der Projektstelle entwicklungspolitische globale Bildung an Evangelischen Fachhochschulen. – Aufgaben:
    - Entwicklung von Ausbildungsmodulen
    - Zusammenstellung von Grundlagenliteratur
    - Entwicklung und Begleitung von internationalen Programmen
    - Implementierung eines Arbeitskreises „Globales Lernen“ zur konzeptionellen Weiterentwicklung zentraler Fragestellungen
    - Organisation von Tagungen
  • 2000 Consultor von UNICEF / Lateinamerika (TACRO) – Auswertung des UNICEF Amazon Sub-Regional Programm – Brazil
    seit 2000 Ordentlicher Professor für Philosophie der Sozialen Arbeit und Interkulturelle Bildung an der Universidade da Amazônia / UNAMA (Universität von Amazonien), Fachbereiche Sozialpädagogik und Erziehungswissenschaften – Leitung der Forschungsgruppe „Bildung, kulturelle Vielfalt und Demokratie“ - Durchführung von verschiedenen Forschungsaufträgen, getragen von UNICEF und UNESCO – seit September 2004 auf eigenen Wunsch von Lehrtätigkeit beurlaubt
  • 1999 - 2003 Gastprofessor am Fachbereich Sozialpädagogik der Universidade Federal do Pará / UFPA (Föderative Universität von Pará) – Leiter der Grupo de Estudo e Pesquisa da Infância e Adolescência / GEPIA (Forschungsgruppe im Themenbereich Kinder und Jugendliche)
  • 1998-2000 Akademische Leitung des ökumenischen Theologiestudiums in Belém, organisiert vom Conselho Amazônico de Igrejas Cristãs / CAIC (Ökumenischen Kirchenrates von Amazonien) und dem Instituto Universidade Popular / UNIPOP
  • 1998-1999 Privatdozent an der Associação Interreligiosa do Estado do Pará /AIEPA für die Ausbildung von Religionslehrerinnen und -lehrern
  • 02.07.1998 Promotion beim Fachbereich Erziehungswissenschaften, Universität Hannover, begleitet von Prof. Dr. Ulrich Becker. Thema: „Spiritualität und soziale Veränderung. Die Bedeutung einer Liturgie des Lebens in der Arbeit mit Randgruppen.“ (Note: „sehr gut“)
  • 1996-1998 Promotionsstipendium durch das Evangelische Studienwerk e.V. Villigst
  • 1995-1996 Verwaltungsdirektor der UNIPOP
  • 1995-2001 Berufung an das Instituto Universidade Popular / UNIPOP in Belém: Leitung des Referats ökumenische Bildung für Multiplikatoren aus Basisgemeinden und Sozialbewegungen
  • 11.12.1994 Ordination als Pastor nach dem 2. Theologischen Examen in der Evangelischen Kirche lutherischen Bekenntnisses in Brasilien (IECLB)
  • 1990-1995  Pastor im Spezialpfarramt: Gemeinde Santo Amaro /São Paulo
  • 1989-1995 Pastoraler Leiter des Selbsthilfeprojektes Reconciliação do Menor (Wiedereingliederung von Straßenkindern) der IECLB (Evangelische Kirche lutherischen Bekenntnisses in Brasilien) in São Paulo
  • 1989 Übernahme als pastoraler Mitarbeiter in die IECLB
  • 1987-1991 Postgraduiertenstudium in Sozial- und Religionswissenschaften im Instituto Metodista de Ensino Superior, São Bernardo do Campo, São Paulo, Brasilien mit Abschluss Mestrado (Master) zum Thema „Religiöser Ausdruck von Straßenkindern - Pastorale Arbeit mit Randgruppen“
  • 1987-1989 Stipendiat des World Council of Churches für Studienaufenthalt in Brasilien
  • 1987 1. Theologisches Examen der Hannoverschen Landeskirche sowie Diplom der Universität Göttingen
  • 1980-1987 Studium der Evangelischen Theologie an der Ruhruniversität Bochum und an der Philippsuniversität Marburg


Sonstige Aktivitäten

  • 2003 Evaluierung des Internationalen Programmes zur Bekämpfung der Kinderarbeit, im Auftrag der Internationalen Arbeitsorganisation (International Labour Organization / ILO) - Brasilien
  • 2000 bis Evaluierung von Projekten des Lateinamerikazentrums e.V. in 2003  Santarém/PA, Touros/RN, Natal/RN und Fortaleza/CE.
  • 1997 und Institutionelle Evaluierung der Menschenrechtsgesellschaft von Pará 2001  (Sociedade pela Defesa dos Direitos Humanos / SDDH) 1997 für Brot für die Welt und 2001 für die Heinrich Böll-Stiftung
  • 1997-1999 Vorsitzender des Conselho Amazônico de Igrejas Cristãs / CAIC (Ökumenischen Kirchenrates von Amazonien)
  • 1996 Evaluierung von Projekten der Caritas/ Schweiz - in Belém, Natal und Recife
  • 1996-1998 Regionaler Leiter der Lateinamerikanischen Kommission für christliche und Basiserziehung (Comissão Latino-Americana de Educação Cristã e Educação Popular/ CELADEC)
  • 1992-1998 Mitglied der Nationalen Kommission für die Rechte verarmter Kinder und Jugendlicher der Diakonie der IECLB
  • 1990-1992 Mitglied der Ökumenischen Kommission für die Rechte von Kindern und Jugendlichen in São Paulo
  • 1989-1995 Teilnahme an der Leitung des Curso de Verão (Sommerkurs) / CESEP           (Ökumenisches Zentrum für die Ausbildung von Basisgemeinden und Basisbewegungen)
  • 1987-1989 Mitarbeit im Projekt Meninos e Meninas de Rua (Straßenkinderprojekt), São Bernardo do Campo, Brasilien
  • 1984 Gemeindepraktikum in Nueva Germania, Paraguay

 

Consulting 

  • Banco de dados: Violência contra criancas e adolescentes na região metropolitanta de Belém 1998 & 1999. (Datenbank: Gewalt gegen Kinder und Jugendliche im Stadtbereich von Belém 1998 & 1999) CEDECA Emaús.
  • Tráfico de mulheres, criancas e adolescentes para fins de exploracão sexual comercial na Amazônia. (Verschleppung von Frauen, Kindern und Jugendlichen zur kommerziellen sexuellen Ausbeutung im Amazonasbereich) TXAI, Movimento República de Emaús – International Labour Organisation, Brasília, 2003.
  • Diagnóstico da Capacidade Institucional de Enfrentamento da Violência Doméstica contra Crianca e o Adolescente no município de Belém. CEDECA Emaús / UNICEF, 2004.

 

Mitgliedschaften

  • seit 2015 Konferenz Diakonie und Entwicklung des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V.
  • EKD-Kammer für Nachhaltige Entwicklung 2010-2015
  • Nachhaltigkeitsrat der Stadt Freiburg, seit 2014
  • Herausgeberkommitee der Zeitschrift “Trilhas”, internationale Zeitschrift für Erziehungswissenschaften und Sozialpädagogik. Universidade da Amazônia, seit Mai 2007.
  • Scientific Committee for the “III International Conference on Violence in Schools: Violence in school, public policies and social inclusion of young people”, Rio de Janeiro 2004
  • Scientific Committee for the “II Congresso Ibero-Americano sobre Violências nas Escolas” – UNAMA / UNESCO / Universidade Católica de Brasília – Belém, 26 – 28. Oktober 2005
 
 

Artikel versenden

X
 

Empfänger( Mehrere Empfänger durch Komma trennen )

Absender

Abschicken
Sende... Bitte warten!
Erfolgreich versendet!

Vorschau Ihrer Weiterempfehlungs-Mail an:
E-Mail Adresse

 

Guten Tag,

ich empfehle Ihnen den Artikel der Evangelischen Hochschule Freiburg.

Um den Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf diesen Link:

 

http://www.eh-freiburg.de/

 

Freundliche Grüße
Vorname und Nachname