08.04.2016   - Ort: - EH Freiburg

Sozialmanagement-Alumni-Tag 2016

zurück zur Übersicht
 

Auf Augenhöhe: Gemeinsam die Arbeitswelt verändern

Film- und World-Café

Wir brauchen eine neue Arbeitswelt. Arbeit erfüllt und hilft uns die zu sein, die wir sein wollen. Arbeit macht uns aber auch krank, entfremdet uns, zwingt das Leben ganzer Familien und Generationen, in einen immer schnelleren Takt. Die Arbeitswelt von heute verändert sich rasant, das spüren wir alle. Selbstbestimmung, Demokratisierung, Potentialentfaltung sind nur einige der aktuellen Stichworte zur „Zukunft der Arbeit“. Aber wie wird sie heute schon gelebt, diese neue Arbeitswelt? Welche Lösungen brauchen wir?

 

Diesen Fragen nachgehen wollte das Autorenteam um den Unternehmer Sven Franke mit dem Projekt AUGENHÖHE – Film und Dialog. Das Projektteam hat in diesem Dokumentarfilm einige Unternehmen besucht und porträtiert, in denen viele Prinzipien von „New Work“ bereits täglich umgesetzt werden. Der Film – entstanden als Crowdfunding-Projekt – wurde 2015 bundesweit in über 250 Film & Dialog-Veranstaltungen gezeigt und diskutiert und gewann mehrere Preise. Er berührt, inspiriert und macht Mut, sich neuen Denkmodellen zu öffnen. 

 

„AUGENHÖHEwege“ ist das Folgeprojekt, ebenfalls mittels Crowdfunding zustande gekommen. Der Film feierte am 04.03.2016 in zehn deutschen Städten Premiere. Die Evangelische Hochschule Freiburg ist einer der ersten Orte in Deutschland, die den Film zeigen, der erste Veranstalter im Südwesten überhaupt. Welche Wege führen zu einer neuen Kultur der Zusammenarbeit, die menschlich und ökonomisch erfolgreich ist? „AUGENHÖHEwege“ zeigt mutige Unternehmen, die ein gutes Stück ihres Weges bereits gegangen sind.

 

Im Anschluss an die Vorführung ist das Publikum in einen Dialog eingeladen. Denn im Nachdenken und Gespräch über die Inhalte des Films können eigene Ideen entstehen. Wie lässt sich echte AUGENHÖHE auch im eigenen Arbeitsumfeld herstellen? Denn jeder Wandel beginnt mit Menschen, die umdenken.


Zielgruppe

Absolventinnen und Absolventen des Master-Studiengangs Sozialmanagement der EH Freiburg

Termin/Ort

Freitag, 8. April 2016, 15:00 bis 20:00 Uhr

EH Freiburg, Großer Hörsaal im Neubau, Bugginger Str. 38, Freiburg

 

Achtung - veränderter Zugang zur Hochschule: 

Bis Juli/August 2016 sind die Wege zur Hochschule bzw. in die Hochschule leicht verändert. Aktuell wird das gesamte Außengelände von Hochschule und benachbarter Dietrich Bonhoeffer Gemeinde komplett neu gebaut.

Der Anfahrtsweg mit dem Pkw über die Bugginger Straße ist uneingeschränkt möglich. Der Zugang zur Hochschule erfolgt dann über die Tiefgarage. Der direkte Fußweg von der Straßenbahnhaltestelle "Bugginger Straße" ist zeitweise gesperrt. Mehr Info: http://www.eh-freiburg.de/anfahrt


Programm/Einladung

Online-Anmeldung

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung (s.u.) bis einschließlich 30. April zu dieser Veranstaltung (nur Name und Mail). Danach ist die Online-Anmeldung geschlossen.

Ihre Mail-Adresse wird ausschließlich dafür genutzt, dass Sie eine automatisierte Anmeldebestätigung erhalten und für den Fall, dass wir Sie über eine Terminverschiebung/-ausfall (womit wir nicht rechnen!) informieren müssen - es sei denn, Sie sind auch zukünftig an Informationen aus der Hochschule interessiert, die für Sie als Sozialmanager relevant sein könnten (bitte gesondert ankreuzen).

Kontakt

Prof. Dr. Berthold Dietz

Professur für Soziologie und Sozialpolitik

Leiter Master-Studiengang Sozialmanagement

 

Evangelische Hochschule Freiburg

Bugginger Straße 38 – D-79114 Freiburg im Breisgau

 

Telefon 0761 47812-13, dietz@eh-freiburg.de

zur Person: http://www.eh-freiburg.de/berthold-dietz

 
 

Artikel versenden

X
 

Empfänger( Mehrere Empfänger durch Komma trennen )

Absender

Abschicken
Sende... Bitte warten!
Erfolgreich versendet!

Vorschau Ihrer Weiterempfehlungs-Mail an:
E-Mail Adresse

 

Guten Tag,

ich empfehle Ihnen den Artikel der Evangelischen Hochschule Freiburg.

Um den Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf diesen Link:

 

http://www.eh-freiburg.de/

 

Freundliche Grüße
Vorname und Nachname