21.02.2017   - Ort: - EH Freiburg

Fachtagung HeVeKi - Herausforderndes Verhalten in Kitas

zurück zur Übersicht
 

HeVeKi - Herausforderndes Verhalten in Kitas. Umsetzung, Ressourcenorientierte Begegnung, Nachhaltigkeit

Neben Vorträgen über neueste Erkenntnisse zur Umsetzung und professionellen Gestaltung im Umgang mit herausforderndem Verhalten im Kontext der Kindertageseinrichtung werden Ergebnisse des Forschungsprojekts „HeVeKi“ vorgestellt und diskutiert. In unterschiedlichen Workshops zu den Themen „Umsetzung –Ressourcenorientierte Gestaltung – Nachhaltigkeit“ werden u.a. systematische Vorgehensweisen zur Beantwortung herausfordernder Verhaltensweisen, Handlungsstrategien für eskalierende Situationen, handlungspraktische Methoden zur Zusammenarbeit mit Eltern sowie nächste Schritte für die nachhaltige Verankerung eines professionellen Umgangs mit herausforderndem Verhalten vorgestellt bzw. erarbeitet.

 

Einladung zur Tagung

Sehr geehrte Damen und Herren,


wir möchten wir Sie herzlich zu unserer Fachtagung zum Thema „Herausforderndes Verhalten Herausforderndes Verhalten in Kitas – Verstehen und Beantworten“ am 21.02.2017 in die Evangelische Hochschule Freiburg einladen.


Pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen erleben sich oftmals durch das Verhalten von Kindern (und ihren Familien) herausgefordert und belastet. Die Fachtagung hat das Ziel, systematische Vorgehensweisen zur Beantwortung herausfordernder Verhaltensweisen – seien sie durch Agieren nach außen oder durch starken Rückzug gekennzeichnet – vorzustellen. Dabei werden Handlungsstrategien für eskalierende Situationen, handlungspraktische Methoden zur Zusammenarbeit mit Eltern sowie Schritte für die nachhaltige Verankerung eines professionellen Umgangs mit herausforderndem Verhalten erarbeitet.

 

Anlass für die Fachtagung ist die erfolgreiche Beendigung des Praxisforschungsprojekts „HeVeKi – Herausforderndes Verhalten in Kindertageseinrichtungen“. In diesem Programm wurde in Kooperation mit verschiedenen Trägern und Ausbildungsinstitutionen sowie der finanziellen Förderung durch die Robert Bosch Stiftung ein Curriculum zur Qualifizierung von PraktikerInnen in Kindertageseinrichtungen sowie Lernenden in Hochschulen und Fachschulen entwickelt, implementiert und evaluiert. 


Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen spannenden Austausch und Diskussionen.


Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff

Prof. Dr. Maike Rönnau-Böse

M.A. Claudia Tinius


Veranstalter

ZfKJ - Zentrum für Kinder- und Jugendforschung an der Evangelischen Hochschule Freiburg
Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff, Prof. Dr. Maike Rönnau-Böse - beide Dozierende der Evangelischen Hochschule Freiburg

Zielgruppe

Die Tagung richtet sich an pädagogische Fachkräfte in Kitas, Fort- und WeiterbilderInnen, Lehrende in Fachschulen und Hochschulen, Studierende sind gleichfalls willkommen.

Ort und Termin der Tagung

Evangelische Hochschule Freiburg/Neubau, 21. Februar 2017, ganztägig

 

Zeitlicher Ablauf

9.30 Uhr Ankommen
10.00 Uhr Vorträge und Diskussionen
12.30 Uhr Mittagspause
13.15 Uhr Workshops
14.45 Uhr Kaffeepause
15.00 Uhr Vortrag und Abschlussdiskussion
16.00 Uhr Going Out

Workshops - zur Auswahl

(bitte in der Online-Anmeldung 1. und 2. Priorität angeben)

  1. Herausforderndes Verhalten als Gegenstand der Ausbildung an Fachschulen für Sozialpädagogik
    Das Curriculum zum Thema „Herausforderndes Verhalten in Kindertageseinrichtungen“ besteht aus sieben Bausteinen. Im Workshop wird ein Überblick über die Elemente dieser einzelnen Bausteine - ihre Inhalte und die didaktischen Vorgehensweisen – gegeben. Anschließend besteht die Gelegenheit, gemeinsam mit den Teilnehmern über Möglichkeiten der Umsetzung im Rahmen der Ausbildung an den Fachschulen zu diskutieren.  
  2. Herausforderndes Verhalten als Gegenstand von Weiterbildung
    (Austausch für WeiterbildnerInnen)

    In diesem Workshop werden Ihre und folgende Fragen beantwortet: Welche Formate für dieses umfangreiche Thema können nützlich sein? Welche Methoden sind besonders effektiv und nachhaltig? 
  3. Gelingende Zusammenarbeit mit Eltern, deren Kinder herausforderndes Verhalten zeigen 
    In dem Workshop wird die Zusammenarbeit mit Eltern in pädagogischen Konfliktfeldern thematisiert. Dabei wird ein Schwerpunkt auf die Gesprächsführung mit Eltern in Konfliktsituationen gelegt und Schritte zur Vorbereitung und Durchführung eines kritischen Elterngesprächs anhand von Fallbeispielen erarbeitet. 
  4. - Workshop 4 ist ausgebucht - eine Anmeldung ist daher nicht mehr möglich -
    Herausforderndes Verhalten verstehen: Seelische Grundbedürfnisse entdecken und erspüren
    Im Workshop werden zwei allgemeine Modelle zur Entstehung von Verhaltensweisen vorgestellt, die hilfreich beim Verstehen von Herausforderungen in der Begegnung mit Kindern sind: das Bio-Psycho-Soziale Modell und das Modell der seelischen Grundbedürfnisse. Eines der Modelle wird an einem Fallbeispiel „durchgespielt“. 
  5. Verfahren systematischer Beobachtung im Kontext von Kindern mit herausforderndem Verhalten
    In der Praxis von Kindertageseinrichtungen wurden offene Beobachtungsverfahren wie die Bildungs- und Lerngeschichten oder auch die Vorgehensweisen im Rahmen des Handlungskonzeptes von infants etabliert. Im Workshop werden diese Vorgehensweisen hinsichtlich der Möglichkeit des Arbeitens mit Kindern, die herausforderungsvolles Verhalten erkennen lassen, reflektiert und auf Potentiale hin untersucht. Gleichermaßen werden diagnostische Verfahren einbezogen und ob ihrer Möglichkeit der Verzahnung mit den offenen Verfahren sowie der Generierung angemessenen Handelns in der Praxis beleuchtet. 
  6. De-Eskalationsstrategien für akute Stresssituationen - für Kinder und Fachkräfte
    In diesem Workshop sollen anhand von (eigenen) Fallbeispielen in Kleingruppenarbeit hilfreiche Strategien erarbeitet werden, um in akuten Situationen, in denen herausforderndes Verhalten auftritt, professionell agieren zu können und so die Situation aus Fachkräfte- und aus Kinderperspektive zu deeskalieren. 
  7. Herausforderndes Verhalten und die Institution: Schnelle und hilfreiche Unterstützung im Team und durch die Leitung 
    Um herausfordernden Situationen gestärkt begegnen und ein passgenaues Antwortverhalten entwickeln und zeigen zu können, kommt der Entwicklung eines gemeinsamen systematischen Vorgehens eine hohe Bedeutung zu. Anhand von Beispielen und Erfahrungen aus der Kita-Praxis erhalten Sie Impulse für die Zusammenarbeit und Weiterentwicklung des Teams in Bezug auf: seine Ressourcen kennen, eine systemische Haltung einnehmen, seiner Rolle bewusst sein und die Resilienzförderung im Blick behalten. 
  8. Kultur als Herausforderung?
    Der Workshop ermöglicht die Auseinandersetzung mit Herausforderungen auf institutioneller, didaktischer und  professioneller Ebene. 
  9. - Workshop 9 ist ausgebucht - eine Anmeldung ist daher nicht mehr möglich -
    Herausforderndes Verhalten in Hort und Schulbetreuung

    Im Workshop wird ein verstehender Zugang zu herausforderndem Verhalten von Kindern zwischen 6-12 Jahren gesucht, der zudem reflexive Anteile der pädagogisch Tätigen berücksichtigt.

Kontakt

M.A. Claudia Tinius, ZfKJ

ctinius@eh-freiburg.de

 

Online-Anmeldung / Anmeldefrist

Zur Online-Anmeldung bis zum 15.01.2017 nutzen sie bitte pro Person ein Formular unten auf dieser Seite (ONLINE - ANMELDUNG). Nach dem 15.01.2017 ist die Online-Anmeldung abgeschlossen und nur in Ausnahmefällen per Mail bis zum 25.01.2017 an: ctinius@eh-freiburg.de möglich.

 

Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt. Bitte tragen Sie sich schon jetzt für einen Workshop (erste und zweite Priorität) ein. Die Plätze in den Workshops sind ebenfalls begrenzt.

Nach dem Abschicken Ihrer Online-Anmeldung erhalten sie unverzüglich eine automatische Antwort-Mail (bitte auf korrekte Schreibweise der Mail-Adresse achten!).

Tagungsgebühr / Zahlungseingang

Die Tagungsgebühr beinhaltet Getränke und Imbiss und beträgt 100,00 Euro.

Für TeilnehmerInnen des Projekts „HeVeKi“ beträgt die Anmeldegebühr 65,00 Euro.

Beachten Sie, dass Ihre Anmeldung erst mit dem Zahlungseingang der Tagungsgebühr (Kontodaten: siehe Antwortmail) verbindlich wird. Wir bitten Sie, nach der Anmeldung innerhalb von zwei Wochen zu bezahlen.

Datenschutz – Verwendung Ihrer Daten

Im Zuge dieser Online-Anmeldung erheben wir personenbezogene Daten (z.B. Name, Telefon, E-Mail) von Ihnen. Die Evangelische Hochschule Freiburg und das ZfKJ verpflichten sich, Ihre Privatsphäre uneingeschränkt zu schützen. Wir verwenden die erfassten Daten ausschließlich zur Organisation dieser Veranstaltung.

Bei Fragen oder Anmerkungen zur Verarbeitung Ihrer Daten wenden Sie sich bitte an: Barbara Hirth, Hochschulmarketing und Kommunikation, Evangelische Hochschule Freiburg, marketing@eh-freiburg.de

 
 

Artikel versenden

X
 

Empfänger( Mehrere Empfänger durch Komma trennen )

Absender

Abschicken
Sende... Bitte warten!
Erfolgreich versendet!

Vorschau Ihrer Weiterempfehlungs-Mail an:
E-Mail Adresse

 

Guten Tag,

ich empfehle Ihnen den Artikel der Evangelischen Hochschule Freiburg.

Um den Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf diesen Link:

 

http://www.eh-freiburg.de/

 

Freundliche Grüße
Vorname und Nachname