22.09.2017   - Ort: - Jobcenter Freiburg

16. Freiburger Fachtagung Case Management - Lust auf Komplexität?

zurück zur Übersicht
 

In Zeiten, in denen man mit 140 Zeichen globale Fragen behandelt und auch kein Problem hat, „die Dinge beim Namen zu nennen“, gewinnt der angemessene Umgang mit Komplexität zunehmend an Bedeutung.

 

Komplexität ist für die meisten Case Manager*innen das eigentlich Spannende in ihrer Arbeit mit ihren Klient*innen und den Organisationen. Doch ist es häufig eben diese Komplexität, die uns in unserer täglichen Arbeit zu schaffen macht. Vorgaben der Organisation, informationeller Overflow, Kooperationspartner, ehrenamtlich Engagierte, Kolleg*innen und Vorgesetzte machen das Arbeiten im Wohlfahrtsmix manchmal zum puren Stress und man wünscht sich einfach verlässliche Rahmenbedingungen und Situationen, in denen alle an einem Strang ziehen.

 

Case Management entwickelt sich in diesem Spannungsfeld zwischen Erfassen, Umgang und reflektierter Reduzierung von Komplexität und gilt deshalb für viele Vorhaben als der methodische und konzeptionelle Weg. Komplexität als Thema unserer Fachtagung 2017 soll auch als Signal dienen, diese Veranstaltung als eine wichtige Institution unter veränderten Rahmenbedingungen dank der Kooperation mit der Agentur für Arbeit in Freiburg fortzuführen.

 

Die Aktualität des Themas „Komplexität“, das schon immer ein Essential des Case Managements war, wird auch dieses Mal mit Referaten am Vormittag, der Diskussionsrunde „Case Management im Dialog“ und bereichsspezifischen Arbeitsgruppen am Nachmittag durchgeführt.


16. Fachtagung Case Management - Lust auf Komplexität?

Veranstalter

AGP Sozialforschung an der Evangelischen Hochschule Freiburg

in Kooperation mit: KVJS | Landkreistag Baden‐Württemberg

Termin und Ort

22.09.2017, Jobcenter Freiburg, Lehener Str. 77, 79106 Freiburg (Tagungsraum)

 

Programm

  • 9.00 Uhr Eintreffen 

  • 9.30 Uhr Grußworte
    Christian Ramm, Agentur für Arbeit Freiburg
    Dietmar Herdes, Landkreistag Baden‐Württemberg
    Prof. Dr. Michael Monzer, Sozialamt Stuttgart 

  • 10.00 Uhr Vorträge
    - Management von Komplexität zwischen individuellen Lebenslagen und Strukturbedingungen von Regionen
    Prof. Dr. Peter Löcherbach, Katholische Hochschule Mainz
    Kommentar: Prof. Dr Thomas Klie, AGP Sozialforschung, Freiburg

    - Komplexität vs. Populismus (Pragmatismus, Standards, einfache Lösungen)
    Prof. Dr. Frank Schulz‐Nieswandt, Universität Köln
    Kommentar: Prof. Dr. Wolf Rainer Wendt, DGCC Mainz

    - Komplexität, Integration und OE
    Prof. Dr. Michael Monzer, Sozialamt Stuttgart
    Kommentar: Dr. Helmut Hildebrandt, OptiMedis AG Hamburg

  • 12.00 Uhr Case Management im Dialog - Diskussionsrunde
    Prof. Dr. Thomas Klie (Moderation), AGP Sozialforschung an der EH Freiburg

  • 13.00 Uhr Mittagspause 

  • 14.00 Uhr Workshops

    WS 1 Gesundheit und Komplexität
    - Integrierte Versorgung und CM, Dr. Helmut Hildebrandt, OptiMedis AG Hamburg
    - Übergangsmanagement, Naseer Kahn, Universitätsklinikum Frankfurt
    - Krankenwohnung revisitet Villa Maria, Dr. Christa Kliemke*, Krankenwohnung e.V. Berlin

    WS 2 Jobcenter/ Arbeitsagentur und Integration
    Moderation: Norman Pankratz

    Praxis: Jobcenter Emmendingen
    Siglinde Bohrke-Petrovic, Mannheim

    Projekte: Ausbildungscampus Stuttgart
    Sandra Scotti, Ausbildungscampus Stuttgart

    Bildungsbegleitung Berufsbildungswerk Ravensburg
    Andreas Holler, BBW Stiftung Liebenau

    WS 3 Langzeitpflege
    Zentral, dezentral und Komplexität
    Milorad Pajovic, DAK Hamburg; Britta March, AOK Baden‐Württemberg

    Langzeitpflege und Pflegebedürftigkeit als Komplexitätsabbinder
    Prof. Dr. Thomas Klie, AGP Sozialforschung Freiburg

    Perspektive Kommunen
    Dietmar Herdes, Landkreistag Baden‐Württemberg

    WS 4 Teilhabe
    Moderation: Prof. Dr. Michael Monzer
    BTHG und CM: moderierte und rationalisierte Komplexität?
    Anke Rammig*, KVJS Stuttgart  

  • 16.30 Uhr Kaffeepause 

  • 17.00 Uhr Abschlussplenum

 

*angefragt

 

Programmflyer zum Download

Online-Anmeldung/Anmeldefrist

Zur Online-Anmeldung bis zum 08.09.2017 nutzen Sie bitte pro Person ein Formular unten auf dieser Seite (ONLINE - ANMELDUNG). Nach dem 08.09.2017 ist die Online-Anmeldung abgeschlossen und nur noch per Mail bis zum 15.09.2017 an: stefanie.oyoyo@agp-freiburg.de möglich.

Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt. Nach dem Abschicken Ihrer Online-Anmeldung erhalten Sie unverzüglich eine automatische Antwort-Mail (bitte auf korrekte Schreibweise der Mail-Adresse achten!).

 

Tagungsgebühr

Der Normalpreis beträgt 90,00 Euro (inkl. Tagungsgetränke und Imbiss). Teilnehmende der berufsbegleitenden Weiterbildung Case Management am Institut AGP Sozialforschung und Mitarbeitende des Jobcenters zahlen eine ermäßigte Tagungsgebühr in Höhe von 70,00 Euro (Plätze begrenzt). 

Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung erst mit dem Zahlungseingang der Tagungsgebühr (Kontodaten: siehe Antwortmail) verbindlich wird. 

Datenschutz – Verwendung Ihrer Daten

Im Zuge dieser Online-Anmeldung erheben wir personenbezogene Daten (z.B. Name, Telefon, E-Mail) von Ihnen. AGP Sozialforschung und die Evangelische Hochschule Freiburg verpflichten sich, Ihre Privatsphäre uneingeschränkt zu schützen. Wir verwenden die erfassten Daten ausschließlich zur Organisation dieser Veranstaltung.

Bei Fragen oder Anmerkungen zur Verarbeitung Ihrer Daten wenden Sie sich bitte an: Barbara Hirth, Hochschulmarketing und Kommunikation, Evangelische Hochschule Freiburg, marketing@eh-freiburg.de

 

Kontakt

AGP Sozialforschung

Stefanie Oyoyo, Assistenz der Institutsleitung
Telefon +49 761 47812-14
stefanie.oyoyo@agp-freiburg.de

Online-Anmeldung

Ihre Daten

Weitere Informationen

Rechnung für Teilnahme

Ich nehme an folgendem Workshop teil (1. Priorität):

Wenn der Workshop meiner ersten Wahl bereits belegt ist, möchte ich an folgendem Workshop teilnehmen (2. Priorität):

Datenschutzerklärung

Teilnehmendenliste

 
 

Artikel versenden

X
 

Empfänger( Mehrere Empfänger durch Komma trennen )

Absender

Abschicken
Sende... Bitte warten!
Erfolgreich versendet!

Vorschau Ihrer Weiterempfehlungs-Mail an:
E-Mail Adresse

 

Guten Tag,

ich empfehle Ihnen den Artikel der Evangelischen Hochschule Freiburg.

Um den Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf diesen Link:

 

http://www.eh-freiburg.de/

 

Freundliche Grüße
Vorname und Nachname