Religionspädagogik /Gemeindediakonie: Bachelor mit Top-Berufschancen und Doppelqualifikation

Noch bis zum 15. August läuft das Bewerbungsverfahren für den Bachelor-Studiengang. Dieser Abschluss eröffnet hervorragende Anstellungschancen in Landes- und Freikirchen. Speziell für RP-Studierende bietet die EH Freiburg das Intergenerative Wohnmodell an, bei dem Studierende im Altenheim wohnen und soziale Kompetenzen erwerben. Und mit einem Ergänzungstudium von nur drei Semestern ist eine Doppelqualifikation mit einem 2. Bachelor-Abschluss...
 
 

Scham verhindert Partizipation von Jugendlichen

 
   
 
Interessieren sich Jugendliche für Politik? Gibt es Voraussetzungen, die das kommunalpolitische Engagement junger Menschen begünstigen, und was sind mögliche Hemmschwellen? Diese Fragen waren am 2. Juli 2013 Thema der Podiumsveranstaltung Politische Partizipation von Jugendlichen an der EH Freiburg. 22 Studierenden des Handlungsfeldes Jugendarbeit (Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit) diskutierten mit Expertinnen und Experten aus der Stadt Freiburg und...
 
 

Studierende laufen 24 h für Kinderrrechte

729 Runden hat das Studierendenteam der Evangelischen Hochschule beim 24h-Lauf 2013 für Kinderrechte gedreht und den 16. Platz belegt. Damit hat es zum neuen Spendenrekord beigetragen: 48 Laufteams haben rund 29.000 Sportplatzrunden hinter sich gebracht. Durch ihren Rund-um-die-Uhr-Einsatz kamen fast 45.000 Euro an Spenden - 10.000 Euro mehr als 2012 -  zusammen. 33 Projekte für Kinder und Jugendliche in Freiburg werden 2013 mit den Spenden...
 
 

Eröffnung des Dietenbeach in Freiburg-Weingarten

Der Freiburger Stadtteil Weingarten hat einen eigenen Strand bekommen: den "Dietenbeach". Der Beachvolleyballplatz wurde am 28. Juni 2013 im Rahmen des Quartierfests eingeweiht. Für die Studierenden im Bachelor Soziale Arbeit Andreas Reichenecker, Mario Tietzmann, Maximilian Ebel und Chris Böswetter war das von ihnen entwickelte und realisierte Projekt Teil der Zusatzqualifikation SPOSA - Sport und Soziale Arbeit. Das lange Zeit brachliegende und nicht mehr...
 
 

Neues kollegiales Rektorat leitet Hochschule

 
   
 
Die Evangelische Hochschule (EH) Freiburg wird ab dem 1. Juli 2013 durch ein kollegiales Rektorat geleitet. Dem Rektorat gehören Rektor Prof. Dr. Reiner Marquard, Prorektor Prof. Dr. Björn Kraus und Kanzler Dr. Ulrich Rolf an. Gesetzesgrundlage für diese Strukturveränderung ist § 9 Abs. 1 EH-Gesetz, beschlossen von der Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Baden am 19. April 2013. Das EH-Gesetz regelt zudem die leicht gekürzte neue...
 
 

Thomas Klie leitet neue Sachverständigenkommission des Bundes zu bürgerschaftlichem Engagement

 
   
 
Thomas Klie ist Vorsitzender der neuen Sachverständigenkommission zur Erstellung des Zweiten Engagementberichts. Der Rechtsprofessor und Gerontologe soll mit neun Sachverständigen bis Ende Juli 2015 den Entwicklungsstand bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland erfassen. Im Fokus steht der Beitrag des Engagements zur lokalen Entwicklung.
 
 

Blick in eine düstere Zeit

 
   
 
Alarmiert vom Bekanntwerden von Misshandlungs- und Missbrauchsfällen in den 50er und 60er Jahren, hat der Vorstand der Johannes-Diakonie Mosbach eine Aufarbeitung der Vorkommnisse an den beiden Komplexstandorten Mosbach und Schwarzach beauftragt. Das Sozialwissenschaftliche FrauenForschungsInstitut an der EH Freiburg hat das Vorkommen physischer und sexueller Gewalt und den Umgang damit untersucht. Dabei wurden auch die strukturellen Rahmenbedingungen in den...
 
 

Reformation und Humanismus - Buchneuerscheinung

Das neue Buch von Wilhelm Schwendemann gibt Antworten auf die Frage, warum man sich mit Philipp Melanchthon und Johannes Calvin außerhalb von jährlichen Erinnerungsfeiern beschäftigen sollte. Beide Theologen waren umfassend humanistisch gebildet und sind über den Weg der Sprache auf biblische Texte gestoßen und haben so die Reformationen in Wittenberg und in Genf wesentlich befördert. Ohne den Hintergrund humanistisch-philologischer...
 
 

Newsletter Juni 2013 ist online

 
   
 
Einen Perspektivenwechsel vom Erwachsenen hin zum Kind hat die EKD-Synode schon 1994 gefordert. An der Evangelischen Hochschule Freiburg steht der Mensch und insbesondere das Kind im Zentrum der Bildung: bei der aktuellen Fachdiskussion zum Pucken, bei der Studie zur Versorgung schwerkranker Kinder, bei der Fachtagung "Chance gleich Bildung?" anlässlich des 10jährigen Bestehens des Zentrums für Kinder- und Jugendforschung. 
 
 

Pucken löst Fachstreit aus

 
   
 
Die weltweit verbreitete Praxis des strammen Wickelns von Säuglingen, das „Pucken“, wird kritisch unter Fachleuten diskutiert: Ist es eine legitime Hilfe zur Schlafregulation bei Schreibabies? Oder wegen Hüftschäden und Überwärmung als Gesundheitsrisiko klar abzulehnen? Prof. Dr. Dorothee Gutknecht betont: „Pucken beschränkt die Bewegungsfreiheit des Kindes und ist damit ein Eingriff in sein Persönlichkeitsrecht.“...
 
 
 
 

Artikel versenden

X
 

Empfänger( Mehrere Empfänger durch Komma trennen )

Absender

Abschicken
Sende... Bitte warten!
Erfolgreich versendet!

Vorschau Ihrer Weiterempfehlungs-Mail an:
E-Mail Adresse

 

Guten Tag,

ich empfehle Ihnen den Artikel der Evangelischen Hochschule Freiburg.

Um den Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf diesen Link:

 

http://www.eh-freiburg.de/

 

Freundliche Grüße
Vorname und Nachname