Virginia Axline Nachwuchspreis 2014 an Maike Rönnau-Böse verliehen

 
   
 
Prof. Dr. Maike Rönnau-Böse hat den Virginia Axline Nachwuchspreis 2014 erhalten. Damit wurde das bisherige wissenschaftliche Werk der Sozialpädagogin und insbesondere ihr Einsatz für die personzentrierte Kinderspielpsychotherapie ausgezeichnet. Sie hat die Zusatzqualifikation "Personenzentrierte Spieltherapie" an der Evangelischen Hochschule Freiburg mitkonzipiert und ist für die Durchführung verantwortlich.
 
 

Investition in Sanierungs-Sozial-Begleitung rechnet sich

 
   
 
Kosten-Nutzen-Überlegungen bei Sanierungen sollten auch "Fragen der Teilhabe, des sozialen Miteinanders, der Vielfalt und der Kommunikation" umfassen, führt Dr. Isolde Geissler-Frank in der Oktoberausgabe des BundesBauBlattes 2014 aus. Die Rechtsprofessorin gehört zum Vorstand der Akademie für soziales Wohnen an der Evangelischen Hochschule, die gemeinsam mit dem Forschungsinstitut AGP ein Weiterbildungskonzept für soziale Sanierungsbegleitungen...
 
 

Evangelische Hochschule weiht Neubau ein

Die Evangelische Hochschule Freiburg feiert am 13. Oktober 2014 die Einweihung ihres Erweiterungsbaus. Nach 17 Monaten Bauzeit und pünktlich zum Anfang des Wintersemesters 2014/15 wurde der Bau planmäßig fertiggestellt. Mit dem Bezug des Neubaus auf dem Campus in Freiburg-Weingarten ist der provisorische Lehrbetrieb in Containern beendet. Die in den 70er Jahren für rund 500 Studierende konzipierte Hochschule bietet jetzt in zwei Gebäuden moderne...
 
 

Warum man ein Kind bedingungslos annehmen muss

 
   
 
Damit Menschen seelische Widerstandskraft entwickeln können, „ist das Erleben einer stabilen, sicheren, haltgebenden Beziehung in der Kindheit“ unerlässlich, sagt Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff in der aktuellen Ausgabe von Geokompakt. Entscheidend sei, dass ein Kind bedingungslos angenommen werde. Der Kinder- und Jugendpsychologe beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit Resilienz. Darunter wird die psychische Widerstandskraft verstanden,...
 
 

Einmal missbraucht, immer missbraucht?

 
   
 
Sexuell missbrauchte Jugendliche haben ein erhöhtes Risiko, wiederholt Opfer dieser Art von Übergriffen zu werden. Wie Mädchen davor beschützt werden können, wird in einem Forschungsprojekt unter der Leitung von Prof. Dr. Cornelia Helfferich untersucht. Das Frauenforschungsinstitut SoFFI F. an der EH Freiburg führt dieses Projekt im Rahmen des BMBF-Förderprogramms „Sexuelle Gewalt gegen Kinder und Jugendliche in pädagogischen...
 
 

Evangelische Hochschule begrüsst 232 Studienanfänger

 
   
 
Die Studienplätze an der Evangelischen Hochschule sind hoch begehrt: um jeden Platz haben sich rund 7 Bewerber und Bewerberinnen bemüht. Insgesamt 1582 junge Frauen und Männer haben sich auf Studienplätze in allen drei Fachbereichen der Hochschule beworben: von ihnen konnten 232 Personen zum Wintersemester 2014/15 zugelassen werden. 185 der Studienanfänger sind Frauen, 47 von ihnen Männer.
 
 

AGP Sozialforschung setzt seit 25 Jahren Trends

 
   
 
Forschung in Gerontologie, Pflege und Teilhabe an der EH Freiburg: Dafür steht AGP Sozialforschung. Das Institut, früher „Arbeitsschwerpunkt Gerontologie und Pflege“, hat in den vergangenen Jahrzehnten eine Vielzahl fachlich und gesellschaftlich relevanter Themen aufgegriffen, zukunftsweisende Projekte angestoßen, Modellprojekte begleitet und große experimentelle Erprobungen, etwa neuer Sozialleistungen, durchgeführt. 
 
 

Chancen - gleich! Neue Weiterbildung zu kultureller Vielfalt

 
   
 
Kulturelle Vielfalt ist längst Realität in Kitas: fast ein Drittel der Kinder in Deutschland hat einen Migrationshintergrund. Pädagogische Handlungskonzepte und Bildungsprogramme setzen deshalb auf eine kultursensible Pädagogik. Vor diesem Hintergrund hat das Zentrum für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ) an der EH Freiburg im Auftrag der Robert Bosch Stiftung das Programm "Chancen - gleich!" entwickelt. Damit die kultursensible Pädagogik auch...
 
 

Newsletter September 2014 ist online

 
   
 
"Möglichkeiten internationaler Dialoge können überraschen", stellt Rektor Reiner Marquard im neuen Newsletter fest. "Innerhalb weniger Jahre haben sich zwischen der EH Freiburg und japanischen Wissenschaftlern Expertengespräche entwickelt", so der Theologieprofessor. Für Seelsorge-Professorin Kerstin Lammer zieht sich ein roter Faden durch den Fachdialog mit Japan: „Die Palette der Themen, zu denen die japanischen Kolleginnen und...
 
 

Deutsch-japanischer Dialog zu Verlust und Trauer

 
   
 
Die Theologin Kerstin Lammer weiß, wie man Trauernden helfen kann, ihren Verlust zu bewältigen und sich in einer veränderten Lebenssituation neu zu orientieren. Nach der auf einen Tsunami folgenden Nuklearkatastrophe von Fukushima wandte sich der japanische Philosoph Hiroshi Asami Mitte 2011 an Lammer. Aus seiner Bitte um fachliche Unterstützung entwickelte sich ein bis heute andauernder Dialog zum Umgang mit Verlust, Trauer und Trauma. 
 
 
 
 

Artikel versenden

X
 

Empfänger( Mehrere Empfänger durch Komma trennen )

Absender

Abschicken
Sende... Bitte warten!
Erfolgreich versendet!

Vorschau Ihrer Weiterempfehlungs-Mail an:
E-Mail Adresse

 

Guten Tag,

ich empfehle Ihnen den Artikel der Evangelischen Hochschule Freiburg.

Um den Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf diesen Link:

 

http://www.eh-freiburg.de/

 

Freundliche Grüße
Vorname und Nachname