Rechtsextremismus und Zivilgesellschaft

 
   
 
In modernen Industriegesellschaften ist Rechtsextremismus ein beständiges Phänomen. Rechtsextreme lassen sich nicht mehr am Erscheinungsbild und Auftreten erkennen. Sie bewegen sich unauffällig in der „Zivilgesellschaft“. Diese und weitere Thesen hat das Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung an der EH Freiburg zum Phänomen Rechtextremismus erarbeitet. Sie sollen als Impuls zur Entwicklung von effektiven...
 
 

Hochschulen vereinbaren mehr Kooperation

 
   
 
Acht Hochschulen aus Freiburg und der Region haben eine Absichtserklärung mit dem Ziel unterzeichnet, die Zusammenarbeit in Forschung, Lehre, Weiterbildung und bei Promotionsverbünden zu verstärken. Das 2014 novellierte Landeshochschulgesetz eröffnet hierfür viele Wege - bis zur Gründung eines Hochschulverbands. Bereits seit Jahren pflegen die Hochschulen enge wissenschaftliche bi- und multilaterale Beziehungen. 
 
 

Paradiesisch studieren: Evangelische Hochschule auf dem Kirchentag

 
   
 
Mit einem großen Informations- und Beratungsstand unter dem Motto "Paradiesisch studieren" präsentieren sich die Evangelischen Hochschulen in Deutschland gemeinsam auf dem Kirchentag. Dabei steht das Themenfeld „Gesellschaft und Bildung“ auf dem „Markt der Möglichkeiten“ in Zelthalle 4 im Vordergrund. In Stuttgart öffnet der Deutsche Evangelische Kirchentag vom 2. bis 7. Juni 2015 seine "Pforten" an ganz unterschiedlichen Orten....
 
 

Renate Kirchhoff in Vorstand der Rektorenkonferenz evangelischer Hochschulen gewählt

 
   
 
Die Konferenz der Rektoren und Präsidenten Evangelischer Fachhochschulen (REF) hat Rektorin Prof. Dr. Renate Kirchhoff in ihren Vorstand gewählt. Am 13. Mai tagte die REF in Kaiserslautern. Beschlossen wurde dort zudem der Vorstandsvorsitz durch Prof. Dr. Gerhard Schäfer, Rektor der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe. Drittes Mitglied im Vorstand ist Prof. Dr. Andreas Theurich, Rektor der Hochschule für Soziale Arbeit und Diakonie...
 
 

AGP Sozialforschung ist Partner im KompetenzZentrum Palliative Care

 
   
 
Das Forschungsinstitut AGP Sozialforschung ist ein neuer assoziierter Partner des 2013 gegründeten KompetenzZentrums Palliative Care Baden-Württemberg (KOMPACT). Der Verbund wird durch das Wissenschaftsministerium in Stuttgart gefördert. KOMPACT will mit den medizinischen Fakultäten Freiburg, Heidelberg, Mannheim, Tübingen und Ulm sowie seinen Partnern zur bestmöglichen palliativmedizinischen Betreuung von Patientinnen, Patienten und...
 
 

Neue ONLINE-Zeitschrift: Perspektiven der empirischen Kinder- und Jugendforschung

 
   
 
Die neuen "Perspektiven der empirischen Kinder- und Jugendforschung“ des ZfKJ - Zentrum für Kinder- und Jugendforschung bieten ein Forum für die Darstellung aktueller empirischer Erkenntnisse im Feld der Kinder- und Jugendforschung. Mit dem Online-Format soll ein breiter Kreis von Leserinnen und Lesern angesprochen werden. Das neue Medium, das im Mai 2015 mit seiner 1. Ausgabe startet, macht die sehr umfangreiche und regelmäßige...
 
 

Newsletter April 2015 ist online

Der aktuelle Hochschul-Newsletter führt aus, wohin die Evangelische Hochschule steuert. Anfang 2016 soll der Hochschulentwicklungsplan abgeschlossen sein. Darin werden Festlegungen bis 2021 getroffen. Mit Positionen zur Hochschulkultur wird die Hochschule ihr Profil schärfen. Die Beauftragte des Hochschul-International Office, Professorin Dr. Beate Steinhilber, sprach in Ankara über Soziale Arbeit als eine Menschenrechtsprofession, die über...
 
 

Welttag Soziale Arbeit 2015 in Ankara

Der Welttag der Sozialen Arbeit wird jährlich von der ifsw - International Federation of Social Work veranstaltet. Am 17. März 2015 fand er mit rund 500 internationalen Gästen an der Hacettepe Universität in Ankara statt, einem der langjährigen Kooperationspartner der EH Freiburg. Die Beauftragte des Hochschul-International Office, Professorin Dr. Beate Steinhilber, sprach in Ankara über Soziale Arbeit als eine...
 
 

Schneller Berufseinstieg mit Master Soziale Arbeit

 
   
 
Masterabsolvierende der Sozialen Arbeit haben bereits nach durchschnittlich einem Monat einen Arbeitsplatz. Die Mehrzahl der Stellenbesetzungen kommt vor allem durch bestehende Kontakte zustande, die durch Praktika und Forschungsprojekte während des Studiums aufgebaut wurden. Bewerbungen auf Stellenanzeigen sind der zweithäufigste Grund für die schnelle Einmündung in den Arbeitsmarkt. Dies sind zentrale Ergebnisse der kürzlich ausgewerteten...
 
 

1, 2, 3 – Die Jüngsten im Blick

 
   
 
Von 2012 bis 2014 wurden in dem Projekt „1,2,3 – Die Jüngsten im Blick“ in zehn Ludwigshafener und Speyerer Kindertagesstätten umfangreiche Weiterbildungsmaßnahmen durchgeführt. Sie hatten das Ziel, den Kompetenzerwerb pädagogischer Fachkräfte in der professionellen Bildungs- und Beziehungsgestaltung mit Kindern in den ersten drei Lebensjahren zu unterstützen und wissenschaftlich zu begleiten. Das Projekt wurde im...
 
 
 
 

Artikel versenden

X
 

Empfänger( Mehrere Empfänger durch Komma trennen )

Absender

Abschicken
Sende... Bitte warten!
Erfolgreich versendet!

Vorschau Ihrer Weiterempfehlungs-Mail an:
E-Mail Adresse

 

Guten Tag,

ich empfehle Ihnen den Artikel der Evangelischen Hochschule Freiburg.

Um den Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf diesen Link:

 

http://www.eh-freiburg.de/

 

Freundliche Grüße
Vorname und Nachname