Tag der offenen Tür 22. November 2017

Studieren? Ja! Und warum an der Evangelischen Hochschule? Sebastian Holle hat hier seinen Bachelor der Sozialen Arbeit absolviert. Für ihn "ist es das Familiäre und das Ungezwungene, das die EH Freiburg auszeichnet." Zum Tag der offenen Tür am 22. November lässt sich davon etwas erspüren: bei der Begrüßung durch Studiengangsleitungen und auch in den offenen Vorlesungen, die unangemeldet besucht werden können. Holle denkt gern...
 
 

Pablo Rischard übernimmt Wissenschaftliche Geschäftsführung von AGP Sozialforschung

 
   
 
Seit dem 1. November 2017 ist Pablo Rischard Wissenschaftlicher Geschäftsführer in dem Forschungsinstitut AGP Sozialforschung. Er tritt die Nachfolge von Birgit Schuhmacher an, die zum März dieses Jahres einen Ruf als Professorin an die Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum angenommen hat. AGP Sozialforschung ist eines von fünf Forschungsinstituten im Forschungsverbund FIVE e.V. an der Evangelischen Hochschule Freiburg.
 
 

Fabian Frank nimmt an DFG-Nachwuchsakademie Versorgungsforschung teil

 
   
 
Fabian Frank wurde als Teilnehmer der 4. Nachwuchsakademie Versorgungsforschung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ausgewählt. Der Dozent für Soziale Arbeit ist seit März 2016 an der Evangelischen Hochschule (EH) Freiburg tätig. Promoviert wurde Dr. Frank im Fachbereich Public Health und Health Education. Mit seinen Forschungsinteressen Versorgungsforschung bei psychischen Erkrankungen, Psychoedukation und Angehörigenarbeit gehört er...
 
 

Eröffnung Akademisches Jahr: Renate Kirchhoff betont verantwortungsbewusste Mündigkeit

Regionale, bundesweite und internationale Vernetzung ist ein zentrales Anliegen der Evangelischen Hochschule Freiburg. Auf vielfältige Weise ist sie mit Partnern und Partnerinnen in Forschung, Lehre und Transfer sowie in den hochschulpolitischen Belangen verbunden. „Ohne Solidarität und Unterstützung sind Weiterentwicklungen kaum möglich“, betont Rektorin Renate Kirchhoff anlässlich der Eröffnung des Akademischen Jahres 2017/18....
 
 

Sorge um Demenzkranke überfordert oft

 
   
 
Viele Familienangehörige kommen bei der Pflege eines Demenzkranken an ihre Grenzen. Die Belastungen schultern sie oft fast alleine. Der DAK-Pflegereport 2017 kommt zu dem Schluß, dass unterstützende Angebote, wie zum Beispiel Kurzzeitpflege oder Tages- und Nachtpflege, zu wenig Menschen erreichen. Studienleiter Professor Thomas Klie stellt fest, dass für Betroffene und deren Angehörige die Frage nach dem besten Ort für ein Leben mit Demenz...
 
 

Buchneuauflage Rechtskunde: Das Recht der Pflege alter Menschen

Rechtskundig im besten Sinne des Wortes macht dieses Lehrbuch. Fallorientiert und verständlich sind Rechte der Pflegebedürftigen und der in der Pflege Beschäftigten dargestellt. Die 11. überarbeitete und erweiterte Auflage berücksichtigt alle gesetzlichen Neuregelungen - vom Pflege-Weiterentwicklungsgesetz bis zu den Heimgesetzen der Länder. Rechte kennen, wahrnehmen, verteidigen. Die eigenen, wie die Rechte der Pflegebedürftigen. Mit...
 
 

Newsletter Oktober 2017 ist online

 
   
 
Der Oktober-Newsletter 2017 ist raus. Rektorin Renate Kirchhoff schreibt darin: "'Normal ist immer das, woran ihr gewöhnt seid!', sagt eine der Frauen aus dem Roman „Der Report der Magd“ von Margaret Atwood – Trägerin des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels. Repressive Rahmenbedingungen reproduzieren sich. Anders gesagt: Freiheit, Emanzipation und Demokratiefähigkeit muss und kann man lernen. Für uns als Hochschule ist die Frage...
 
 

Palliative Care Pädiatrie jetzt auch als Zusatzqualifikation für Studierende

 
   
 
Gemeinsam mit dem Bundesverband Kinderhospiz e.V. bietet die Evangelische Hochschule (EH) Freiburg und das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Freiburg den Kontaktstudiengang Palliative Care Pädiatrie ab Januar 2018 an. Neu ist, dass er jetzt auch als Zusatzqualifikation für Studierende aufgelegt ist. Professor Björn Kraus: "Bereits im Studium kann damit die Profilierung für eine spätere Berufstätigkeit...
 
 

Kommunale Daseinsvorsorge durch Bürgergenossenschaften

 
   
 
Im Projekt „KoDaeG“ entwickelt das Forschungsinstitut zze unter Leitung von Professor Thomas Klie gemeinsam mit den Beratungsinstituten SPES e.V. und K-Punkt ein Modell für die kommunale Daseinsvorsorge durch Bürgergenossenschaften. Ebenso beteiligt sind ausgewählte Pilotkommunen. Später folgt die wissenschaftlich und fachlich begleitete Umsetzung des Genossenschaftsmodells in den Kommunen. 
 
 

5 Jahre Netzwerk QuiKK für Kleinstkindpädagogik

 
   
 
Auf fünf Jahre Aktivität kann QuiKK - das Netzwerk für Qualität in Kinderkrippen und in der Kindertagespflege - unter der wissenschaftlichen Leitung von Professorin Dorothee Gutknecht zurückblicken. Das Netzwerk ist zu einer festen Größe in der Stadt Freiburg und in der Region Südbaden geworden. Heute engagieren sich darin knapp 500 Fachkräfte aus dem Kontext der Kleinstkindpädagogik.
 
 
 
 

Artikel versenden

X
 

Empfänger( Mehrere Empfänger durch Komma trennen )

Absender

Abschicken
Sende... Bitte warten!
Erfolgreich versendet!

Vorschau Ihrer Weiterempfehlungs-Mail an:
E-Mail Adresse

 

Guten Tag,

ich empfehle Ihnen den Artikel der Evangelischen Hochschule Freiburg.

Um den Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf diesen Link:

 

http://www.eh-freiburg.de/

 

Freundliche Grüße
Vorname und Nachname